Original-Research: Solutiance AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu Solutiance AG

Unternehmen: Solutiance AG

ISIN: DE0006926504

Anlass der Studie: Research Comment

Empfehlung: Kaufen

Kursziel: 3,65 Euro

Letzte Ratingänderung:

Analyst: Marcel Goldmann

Solutiance weiter auf deutlichem Wachstumskurs, Corona führt zu niedrigerem

Wachstumstempo, Dynamisches Wachstum auch weiterhin erwartet; Prognosen und

Kursziel angepasst

Die Solutiance AG (Solutiance) hat am 16.11.2020 ihre 9-Monatszahlen

bekannt gegeben. Basierend hierauf konnte die Gesellschaft in den ersten

neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres ihren eingeschlagenen

Wachstumskurs weiter fortsetzten und hierbei die Umsatzerlöse aus ihren

angebotenen Plattformservices im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund

100,0% auf 1,32 Mio. EUR (VJ: 0,66 Mio. EUR) signifikant steigern. Auf

Ergebnisebene wurde hierbei ein EBITDA in Höhe von -1,92 Mio. EUR (VJ:

-1,94 Mio. EUR) und ein Nettoergebnis in Höhe von -2,14 Mio. EUR (VJ: -2,14

Mio. EUR) erzielt.

Parallel hierzu wurde ebenfalls die Zahl der Kunden, die Anzahl der

verwalteten Gebäude sowie das im Umlauf befindliche Angebotsvolumen (offene

Angebote) deutlich erhöht. Entsprechend ist die Zahl der Kunden zum Ende

des dritten Quartals im Vergleich zum Vorjahr um 42,0% auf 34 (Ende Q3

2019: 24 Kunden) spürbar angestiegen. Die Anzahl der verwalteten Gebäude

mit laufenden Verträgen konnte ebenso zum Ende des dritten Quartals im

Vergleich zum Vorjahr um 110% auf 319 (Ende Q3 2019: 152 Gebäude) deutlich

zulegen.

Zudem ist das Volumen an offenen Angeboten zum Stichtag 10. November 2020

auf 4,73 Mio. EUR deutlich angewachsen. Dieser Anstieg war u.a. auch

bedingt durch die Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Corona-Krise. Der

überwiegende Teil des Angebotsvolumens entfiel hierbei mit 3,58 Mio. EUR

auf das Produkt Dachmanagement (Betreiberpflichten: 1,15 Mio. EUR). Laut

Unternehmensangaben ist insbesondere im Bereich Betreiberpflichten das

Interesse der (potenziellen) Kunden an dieser plattformbasierten

Dienstleistung seit September 2020 deutlich angestiegen. Diese positive

Entwicklung zeigt zudem auf, dass die Gesellschaft über einen sehr

bedarfsgerechten Plattformservice in ihrem Leistungsangebot verfügt.

Daneben hat Solutiance zum Stichtag 10. November bereits gebuchte Umsätze

und einen Auftragsgestand für 2020 in Höhe von 2,20 Mio. EUR bekannt

gegeben, was im Vergleich zum Vorjahr einem Anstieg um 50,0% (VJ: 1,47 Mio.

EUR) gleichkommt. Daneben betrug der Auftragsbestand zum Ende des dritten

Quartals des laufenden Geschäftsjahres 1,83 Mio. EUR. Unserer Einschätzung

nach entfallen hierbei rund 0,80 Mio. EUR dieses Auftragsbestands auf die

laufende Geschäftsperiode und bilden damit eine gute Basis für das 'bereits

laufende' traditionell umsatzstärkste vierte Quartal.

Darüber hinaus hat das Unternehmen Ende September einen deutlichen Ausbau

ihres Kundenstamms im noch jungen Geschäftsbereich Management

Betreiberpflichten bekannt gegeben. So konnten mit STRABAG PFS, Patrizia

und REWE gleich drei renommierte und in ihren Sektoren sehr bedeutende

Unternehmen als Kunden gewonnen werden. Zuvor haben bereits die

Gesellschaften Berem (BEOS) und HansaInvest die Zusammenarbeit mit

Solutiance im Bereich Betreiberpflichten begonnen. Somit hat sich das

Unternehmen mit dem aktuellen Kundenstamm und den damit verbundenen

Projekten eine gute Ausgangsbasis erarbeitet, um auch mit dem neuen

Plattformservice zukünftig sehr dynamisch wachsen zu können.

Des Weiteren hat Solutiance kürzlich den erfolgreichen Abschluss einer

zuvor angekündigten Barkapitalerhöhung verkündet. Im Rahmen dieser

Kapitalmaßnahme konnte die Technologiegesellschaft rund 0,50 Mio. EUR

(Bruttoemissionserlös) an liquiden Mitteln bei bereits bestehenden und

neuen Investoren einwerben. Hierbei wurden 417.000 neue Aktien zu einem

Ausgabepreis von 1,20 EUR je Aktie platziert. Das Grundkapital wurde im

Zuge dessen um nominal 0,42 Mio. EUR auf 6,45 Mio. EUR erhöht. Die

eingeworbenen Gelder sollen laut Unternehmensangaben zur Finanzierung des

weiteren Wachstums eingesetzt werden.

Bedingt durch die vorherrschende Corona-Krise (inkl. den erneuten

Einschränkungen) und den damit verbundenen Effekten, hat das Unternehmen

seine bisherige Guidance mit Umsatzerlösen von 2,71 Mio. EUR und einem

EBITDA von -2,20 Mio. EUR gesenkt. Für die laufende Geschäftsperiode

erwartet das Solutiance-Management nun Umsatzerlöse in Höhe von 2,20 Mio.

EUR, was dennoch eine Fortsetzung des dynamischen Unternehmenswachstums

bedeutet. Auf EBITDA-Ebene rechnet die Gesellschaft hierbei mit einem

operativen Ergebnis in Höhe von -2,39 Mio. EUR.

Vor dem Hintergrund der neuen Unternehmensguidance haben auch wir unsere

bisherigen Prognosen angepasst. Wir erwarten nun für das laufende

Geschäftsjahr Umsatzerlöse in Höhe von 2,18 Mio. EUR (bisher: 2,72 Mio.

EUR) und ein EBIT in Höhe von -2,68 Mio. EUR (zuvor: -2,32 Mio. EUR). Für

das Folgejahr 2021 kalkulieren wir mit Umsatzerlösen in Höhe von 4,85 Mio.

EUR (zuvor: 7,62 Mio. EUR) und einem EBIT von -0,82 Mio. EUR (zuvor: 0,14

Mio. EUR) Im darauffolgenden Geschäftsjahr 2022 sollten Umsatzerlöse in

Höhe von 11,92 Mio. EUR (zuvor: 14,93 Mio. EUR) und ein EBIT in Höhe von

1,71 Mio. EUR (zuvor: 1,89 Mio. EUR) erzielt werden können. In 2023 rechnen

wir mit einem erneuten Umsatzanstieg auf 23,47 Mio. EUR (zuvor: 26,67 Mio.

EUR) und einem EBIT in Höhe von 4,92 Mio. EUR (zuvor: 5,70 Mio. EUR).

Basierend auf unseren neuen Schätzungen haben wir mithilfe unseres DCF-

Modells ein neuen fairen Wert in Höhe von 3,65 EUR je Aktie ermittelt und

damit unser bisheriges Kursziel (4,85 EUR) gesenkt. In Anbetracht des

aktuellen Kursniveaus vergeben wir weiterhin das Rating Kaufen und sehen

ein deutliches Kurspotenzial. Insgesamt verfügt die Technologiegesellschaft

aufgrund ihres innovativen digital-basierten Dienstleistungsangebots,

umfangreichen Kundenstamms, hohen Ange-botsvolumens und positiven

Auftragslage über eine gute Ausgangsbasis, den dynamischen Wachstumskurs

weiter fortzusetzen und in naher Zukunft auch die Gewinnschwelle zu

erreichen. Die kürzlich hinzugewonnenen prominenten Kunden zeigen erneut

auf, dass sich das Unternehmen hierzu auf dem 'richtigen Weg' befindet

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/21916.pdf

Kontakt für Rückfragen

Jörg Grunwald

Vorstand

GBC AG

Halderstraße 27

86150 Augsburg

0821 / 241133 0

research@gbc-ag.de

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR; Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:

http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung

Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 07.12.2020(8:41 Uhr)

Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe der Studie: 07.12.2020(9:30 Uhr)

-übermittelt durch die EQS Group AG.-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.