Original-Research: UniDevice AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu UniDevice AG

Unternehmen: UniDevice AG

ISIN: DE000A11QLU3

Anlass der Studie: Research Note

Empfehlung: Kaufen

Kursziel: 3,85 Euro

Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021

Letzte Ratingänderung:

Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann

Sehr gute Umsatz- und hervorragende Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr

2020, Ergebnisprognosen angepasst, Kursziel auf 3,85 EUR angehoben, Rating

KAUFEN bestätigt

Trotz der allgemeinen Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie weist die

UniDevice AG ein sehr erfolgreiches erstes Halbjahr 2020 auf. Nachdem die

Gesellschaft in den ersten beiden Monaten Januar und Februar von

bestehenden Lieferengpässen profitieren konnte, kam es dabei im März zu

einem deutlichen Nachfrageeinbruch nach Smartphones und nach so genannten

Wearables. Bereits im April und in den Folgemonaten hat aber eine rasche

Rückkehr zum normalen Wachstum stattgefunden, so dass auf Sicht von sechs

Monaten ein Umsatzwachstum in Höhe von 5,9 % auf 196,27 Mio. EUR (1.HJ

2019: 185,38 Mio. EUR) erreicht wurde.

In den vergangenen Berichtsperioden war das Umsatzwachstum der UniDevice AG

stets von einer überproportionalen Ergebnisverbesserung begleitet. Dies

liegt insbesondere an der vom Management bewusst gesteuerten

Rentabilitätsverbesserung, im Rahmen dessen margenstärkere Produkte stärker

im Fokus lagen. Die Rohertragszielmarge von 2,0 % wurde dabei im ersten

Halbjahr 2020 mit 2,4 % (VJ: 1,7 %) deutlich übertroffen. Auch beim EBIT

wurde mit 2,37 Mio. EUR (VJ: 1,71 Mio. EUR) und einer EBIT-Marge von 1,2 %

(VJ: 0,9 %) ein neuer Rekordwert erreicht.

Mit der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen 2020 hat der UniDevice-

Vorstand keine Prognoseänderung vorgenommen. Daher ist die bisherige

Guidance, wonach für das laufende Geschäftsjahr 2020 ein Umsatzwachstum in

Höhe von 10 - 20 % und ein proportionaler EBIT-Anstieg erwartet wird, nach

wie vor gültig. Ausgehend von der bisherigen Entwicklung der ersten sechs

Monate 2020 erscheint aber insbesondere die Ergebnisprognose zu niedrig.

Eine proportionale Ergebnisentwicklung würde, bei einem Umsatzwachstum in

Höhe von rund 15 %, einen EBIT-Anstieg auf 4,00 Mio. EUR bedeuten. Da

jedoch in den ersten sechs Monaten 2020 bereits ein operatives Ergebnis in

Höhe von 2,37 Mio. EUR erreicht wurde, sollte die Gesellschaft auf

Jahresbasis einen deutlich höheren Wert erreichen. Dies insbesondere vor

dem Hintergrund, da im vierten Quartal mit dem Weihnachtsgeschäft sowie dem

Black Friday und Cybermonday noch wichtige Umsatz- und Ergebnistreiber

kommen werden.

Bei gegenüber unserer letzten Researchstudie (siehe Studie vom 28.05.2020)

unveränderten Umsatzprognosen, wonach wir für die kommenden Geschäftsjahre

ein Umsatzwachstum von jeweils 15 % unterstellen, rechnen wir mit einem

deutlich höheren Rentabilitätsniveau. Unseren Prognosen zur Folge sollte

die UniDevice AG in 2020 eine EBIT-Marge in Höhe von 1,16 % (bisherige

Prognosen: 0,97 %) erreichen und damit das operative Ergebnis deutlich von

3,48 Mio. EUR (GJ 2019) auf 4,76 Mio. EUR (bisherige Prognose: 4,00 Mio.

EUR) steigern. Auch für die kommenden Geschäftsjahre sind wir

zuversichtlich, dass die Gesellschaft das erreichte Margenniveau

aufrechterhalten wird und heben dementsprechend unsere Prognosen an.

Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir ein Kursziel von 3,85 EUR

(bisher: 3,25 EUR) ermittelt. Kurszielerhöhend waren in erster Linie unsere

höheren Ergebnisprognosen für die Geschäftsjahre 2020 - 2022 sowie infolge

dessen die angehobene Ziel-Ergebnis-Marge. Darüber hinaus enthält das

aktualisierte Bewertungsmodell einen Roll-Over-Effekt, mit neuem

Kurszielhorizont 31.12.2021. Wir vergeben weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/21275.pdf

Kontakt für Rückfragen

Jörg Grunwald

Vorstand

GBC AG

Halderstrasse 27

86150 Augsburg

0821 / 241133 0

research@gbc-ag.de

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:

http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung

Datum (Zeitpunkt) Fertigstellung: 29.07.2020 (08:30 Uhr)

Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 29.07.2020 (10:00 Uhr)

-übermittelt durch die EQS Group AG.-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.