^

Original-Research: Valneva SA - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Valneva SA

Unternehmen: Valneva SA ISIN: FR0004056851

Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 25.06.2019 Kursziel: EUR5,50 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Simon Scholes, CFA

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Valneva SE (ISIN: FR0004056851) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 5,50.

Zusammenfassung: GlaxoSmithKline (GSK) und Valneva haben einvernehmlich vereinbart, dass GSK von ihrer Option zur Teilnahme an der Phase III-Entwicklung von Valnevas Lyme-Borreliose-Impfstoffkandidat VLA15 keinen Gebrauch machen wird. Da GSK zuvor auf die Teilnahme an den Entwicklungsprogrammen von Valneva für C. difficile und Zika verzichtet hat und auch im Hinblick auf ihre derzeitige Politik, Kapital auf weniger Gebiete zuzuteilen, ist diese Vereinbarung aus unserer Sicht nicht überraschend. Die Entscheidung von GSK in Bezug auf VLA15 hat zur Folge, dass beide Unternehmen einvernehmlich ihr Strategic Alliance Agreement (SAA) kündigen. Obwohl die Beendigung des SAA eine negative Netto-GuV-Auswirkung für 2019 von EUR5 Mio. haben wird, belässt Valnevas Management die Prognose für 2019 für Gesamterlöse und EBITDA unverändert bei EUR125-135 Mio. bzw. EUR5-10 Mio. Dies lässt darauf schließen, dass sich die Produktumsätze gut entwickeln. Angesichts der Tatsache, dass die VLA15-Phase-III-Studie ca. USD350 Mio. kosten wird, gehen wir weiterhin davon aus, dass Valneva einen Partner für die Kofinanzierung suchen wird. Wir lassen unsere Prognosen unverändert und behalten unsere Kaufempfehlung sowie das Kursziel von EUR5,50 bei.

First Berlin Equity Research has published a research update on Valneva SE (ISIN: FR0004056851). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating and maintained his EUR 5.50 price target.

Abstract: GlaxoSmithKline (GSK) and Valneva have mutually agreed that GSK will not exercise its option to participate in phase III development of Valneva's Lyme disease vaccine candidate, VLA15. In our view GSK's decision is not surprising given that it previously waived options to take part in Valneva's C. difficile and Zika development programmes and also in view of its current policy to allocate capital to fewer areas. The consequence of GSK's decision regarding VLA15 is a mutual agreement between the two companies to terminate their Strategic Alliance Agreement (SAA). Although the termination of the SAA will have a net negative 2019 P&L impact of EUR5m, management is leaving 2019 guidance for total revenues and EBITDA unchanged at EUR125-135m and EUR5-10m respectively. This suggests that product sales are developing well. Given that the VLA15 phase III trial will cost ca. USD350m, we continue to expect that Valneva will look for a partner to co-finance it. We are leaving our forecasts unchanged and maintain our Buy recommendation and price target of EUR5.50.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/18331.pdf

Kontakt für Rückfragen First Berlin Equity Research GmbH Herr Gaurav Tiwari Tel.: +49 (0)30 809 39 686 web: www.firstberlin.com E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°