Original-Research: Vita 34 AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Vita 34 AG

Unternehmen: Vita 34 AG

ISIN: DE000A0BL849

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 01.09.2021

Kursziel: 21,00

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Henrik Markmann

Verbessertes Marketing führt erneut zu zweistelligem Wachstum

Vita 34 hat gestern den Q2-Bericht veröffentlicht und damit auch die

Jahresziele bestätigt.

Umsatz zweistellig gewachsen: Im zweiten Quartal stiegen die Erlöse mit

+11,4% yoy zweistellig auf 5,4 Mio. Euro und damit stärker als von uns

erwartet (MONe: +6,6% yoy). Dabei kommt das Wachstum vor allem aus der

DACH-Region, in der Vita 34 laut Management erneut stark von den erhöhten

Marketingaktivitäten profitierte. Nach unserem Verständnis hat das

Unternehmen die verschiedenen Touchpoints der Customer Journey deutlich

verbessert, sodass letztlich auch die Effizienz der Marketingmaßnahmen

(u.a. Google Ads, Social Media) signifikant stieg. Zudem gehen wir davon

aus, dass Vita 34 einen steigenden Anteil von Vertragsabschlüssen des

'VitaPUR'-Modells verzeichnete. Da das Unternehmen hierbei neben dem

Nabelschnurblut auch Gewebe einlagert, erhöht sich auch der Umsatz pro

Vertragsabschluss. In den südeuropäischen Märkten dürfte das Umsatz-niveau

stabil geblieben sein.

Ergebnis durch Transaktionskosten temporär belastet: Auf Ergebnisebene

erzielte Vita 34 ein EBITDA i.H.v. 1,0 Mio. Euro (Vj.: 1,4 Mio. Euro; MONe:

1,3 Mio. Euro), dass deutlich von den Kosten aus dem geplanten

Zusammenschluss mit PBKM geprägt ist. In Q2 fielen dadurch 0,5 Mio. Euro

Transaktionskosten an. Zudem investierte Vita 34 verstärkt in

Marketingaktivitäten, wodurch die Vertriebsaufwendungen um 0,3 Mio. Euro

stiegen. Bereinigt um die Kosten des Mergers lag das EBITDA mit 1,5 Mio.

Euro trotz der ausgeweiteten Vertriebsaktivitäten auf Vorjahresniveau. Bei

höher als erwarteten Abschreibungen von 0,8 Mio. Euro, einem nahezu

unveränderten Finanzergebnis (-0,03 Mio. Euro) sowie einem etwas erhöhten

Steueraufwand (-0,15 Mio. Euro vs. -0,05 Mio. Euro im Vj.) reduzierte sich

das Nettoergebnis auf -0,01 Mio. Euro (Vj.: 0,62 Mio. Euro). Der operative

Cashflow stieg trotz der etwas geringeren Profitabilität in H1 auf 2,4 Mio.

Euro (Vj.: 1,8 Mio. Euro), da Vita 34 hier von einer Normalisierung der

Lagerhaltung nach dem pandemiebedingten Aufbau von Vorräten im Vorjahr

profitierte. Die liquiden Mittel blieben aufgrund von u.a. leicht erhöhten

Investitionen in Sachanlagen (+0,3 Mio. Euro yoy in u.a. Einlagerungstanks)

mit 10,7 Mio. Euro weitestgehend stabil.

Jahresziele bestätigt: Für das Gesamtjahr geht der Vorstand unverändert von

einem Umsatz zwischen 20,3 und 22,3 Mio. Euro sowie einem um die Kosten des

Zusammenschlusses adjustierten EBITDA von 5,5 bis 6,1 Mio. Euro aus. Wir

haben aufgrund der über unseren Erwartungen liegenden Umsatzentwicklung die

Erlösprognose leicht angehoben und gehen nun von einem Zieleinlauf am

oberen Ende der Bandbreite aus. Auf Ergebnisebene rechnen wir aufgrund von

gestiegenen Marketingausgaben und Transaktionskosten nun mit etwas höheren

OPEX (2021e: 11,3 Mio. Euro vs. zuvor 10,8 Mio. Euro). Darüber hinaus haben

wir unsere Abschreibungsprognosen angepasst.

Fazit: Vita 34 hat insbesondere auf Umsatzebene erfreuliche Q2-Zahlen

berichtet. In den nächsten Wochen dürfte nun zunehmend der Zusammenschluss

mit PBKM in den Fokus der Equity Story rücken (vgl. Comment 16.07.2021).

Nach Vollzug des Zusammenschlusses werden wir unser Bewertungsmodell

umfassend überarbeiten.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss

bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /

HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser

mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum

umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und

wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht

sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und

fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die

Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden

zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und

Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die

Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum

Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der

Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/22859.pdf

Kontakt für Rückfragen

Montega AG - Equity Research

Tel.: +49 (0)40 41111 37-80

Web: www.montega.de

E-Mail: research@montega.de

-übermittelt durch die EQS Group AG.-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.