BMG und KKR bündeln Kräfte zum Kauf von Musikrechten (FOTO)

Berlin/New York/Gütersloh (ots) -

- Attraktive Lösung für Künstler und Songwriter, die ihre Musikrechte verkaufen

und im Wert steigern wollen

- Kooperation verbindet künstlerzentrierten Ansatz mit Finanzkraft für

Transaktionen jeder Größe

- Bertelsmann begrüßt Allianz von BMG und KKR als Wachstumschance

Das internationale Musikunternehmen BMG und die global tätige

Beteiligungsgesellschaft KKR haben eine Allianz für den Erwerb von Label-,

Verlags- und anderen Musikrechten angekündigt. Gemeinsam werden sie

Künstlerinnen und Künstlern, Songwritern und anderen Inhabern von Musikrechten

attraktive Lösungen bieten, um deren Musikrechte und Kataloge zu monetarisieren

und im Wert zu steigern.

Im Rahmen der Vereinbarung werden BMG und KKR ihre Kräfte bündeln, um einzelne

Transaktionen zum Erwerb von Musikrechten zu realisieren. Dabei kommen die tiefe

Verwurzelung in der Musikbranche und die globale Expertise bei der

Wertsteigerung von Musikrechten auf Seiten von BMG mit dem umfangreichen

Netzwerk, den Ressourcen und der Erfahrung von KKR als Investor in

marktführenden Musik-, Digital-, Medien- und Content-Unternehmen zusammen. Die

Kooperationsvereinbarung positioniert BMG und KKR als den führenden Erwerber von

Musikrechten. Zusammen überzeugen sie mit erstklassigem Katalog- und

Rechtemanagement sowie Finanzmitteln, die Transaktionen aller Größenordnungen

möglich machen. Die neue Allianz beinhaltet weder eine Übertragung oder einen

Verkauf von Anteilen an BMG noch die Gründung eines Joint Ventures zwischen KKR

und BMG, seinerseits Teil des internationalen Medien-, Dienstleistungs- und

Bildungsunternehmens Bertelsmann.

Der Vorstandsvorsitzende von Bertelsmann, Thomas Rabe, erklärte: "BMG und KKR

können künftig gemeinsam Chancen für Zukäufe von größeren Musikrechtepaketen

nutzen. Zusammen mit KKR sind wir bestens positioniert, um Rechteeignern

attraktive Angebote zu machen." Rabe erinnerte an die schon in der Vergangenheit

erfolgreiche Zusammenarbeit der beiden Firmen: "KKR war nach der Neugründung

unserer Musiktochter 2008 schon einmal der ideale Partner und Katalysator. 2013

kaufte Bertelsmann dann die von KKR gehaltenen BMG-Anteile. Inzwischen hat sich

BMG zu einem der erfolgreichsten Musikunternehmen im Streamingzeitalter und

einem der drei globalen Inhaltegeschäfte von Bertelsmann entwickelt. Nun wollen

wir mit KKR die nächste Stufe zünden."

Richard Sarnoff, Partner bei KKR und zuvor lange Top-Manager bei Bertelsmann,

erklärte: "BMG greift digitale Trends frühzeitig auf und stellt Künstlerinnen

und Künstler dabei stets in den Mittelpunkt seines Handelns; damit hat sich das

Unternehmen zu einem innovativen Marktführer in der Musikindustrie entwickelt.

Wir freuen uns, erneut mit dem hochkompetenten Team von BMG zusammenzukommen, um

gemeinsam auf Basis unserer sich ergänzenden Plattformen Chancen zu ergreifen."

BMG-CEO Hartwig Masuch ergänzte: "Die frühe Partnerschaft mit KKR hat uns

ermöglicht, schnell zum ersten neuen, internationalen Musikunternehmen des

Streamingzeitalters aufzusteigen, das Künstlerinnen, Künstler und Songwriter mit

ebenso fairen wie transparenten Services für das 21. Jahrhundert überzeugt. Die

erneute Zusammenarbeit mit KKR bietet Rechteinhabern nun ein kapitalstarkes,

finanziell nachhaltiges Zuhause für ihre Musik-Assets und die Gewissheit, dass

ihre Songs und Aufnahmen professionell und respektvoll gemanagt werden."

Im vergangenen Jahrzehnt gehörte BMG zu den aktivsten Käufern von Musikrechten

in der Branche und schloss zwischen 2009 und 2017 mehr als 100 bedeutende Deals

ab, viele davon während der Zeit der Beteiligung von KKR an BMG (2009 bis 2013).

Zu den Transaktionen zählen im Verlagsbereich Katalog-Übernahmen wie Chrysalis,

Crosstown, Cherry Lane, Bug und R2M sowie im Recorded-Bereich die Kataloge von

Sanctuary, Mute, Skint/Loaded und Strictly Rhythm, dazu die Labels Infectious,

Vagrant, S-Curve, Rise und BBR Music Group.

KKR hat seinerseits zusätzlich zur früheren Investition in BMG in bekannte

Musikunternehmen wie Gibson Brands und Alpha Theta (auch bekannt als Pioneer DJ)

investiert. Das Unternehmen verfügt zudem über breite Erfahrungen mit

Investitionen in den Bereichen digitale Medien und Inhalte, darunter

Investitionen in ByteDance (TikTok), Jio Platforms (JioSaavn), Epic Games,

AppLovin, OverDrive, RBmedia, WebMD, UFC, Leonine, Next Issue Media und Nielsen.

In jüngster Zeit haben sowohl BMG als auch KKR Transaktionen zum Erwerb von

Musikrechten namhafter Künstlerinnen und Künstler abgeschlossen. Im Januar 2021

gab KKR (https://media.kkr.com/news-details/?news_id=1217dbf3-b774-4168-9666-80b

98e5d285c) den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am Musikkatalog des

Songwriters, Musikers, Produzenten und Leadsängers von OneRepublic, Ryan Tedder,

bekannt; der Deal umfasst Label- und Verlagsrechte. Im selben Monat gab BMG (htt

ps://bmg.com/us/news/bmg-acquires-mick-fleetwood-recorded-catalogue-interests.ht

ml) den vollständigen Erwerb aller Anteile des Fleetwood Mac-Mitbegründers Mick

Fleetwood an den Aufnahmen der Band bekannt.

Für Bertelsmann ist die Allianz von BMG und KKR nach der geplanten Übernahme des

US-Verlags Simon & Schuster im Buchgeschäft ein weiterer Meilenstein zum Ausbau

seiner globalen Inhaltegeschäfte, diesmal im Musikmarkt. Hintergrund ist die

weltweit steigende Nachfrage nach hochwertigen Medieninhalten. Zu den globalen

Inhaltegeschäften von Bertelsmann zählen neben BMG die weltweit größte

Publikumsverlagsgruppe Penguin Random House und das Video-Produktionsunternehmen

Fremantle.

Latham & Watkins LLP übernahm die Rechtsberatung von KKR.

Über Bertelsmann

Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in

rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe

RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag

Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die

Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das

internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments. Mit 126.000

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2019

einen Umsatz von 18,0 Mrd. Euro. Bertelsmann steht für Kreativität und

Unternehmertum. Diese Kombination ermöglicht erstklassige Medienangebote und

innovative Servicelösungen, die Kunden in aller Welt begeistern. Bertelsmann

verfolgt das Ziel der Klimaneutralität bis 2030.

Über BMG

BMG ist ein integriertes Musikunternehmen mit Sitz in Berlin, das 2008 von

Bertelsmann gegründet wurde, um gezielt auf die Herausforderungen des digitalen

Zeitalters im Musikmarkt einzugehen. Anders als sonst üblich vertritt BMG

weltweit Verlags- und Labelrechte aus einer Hand über eine gemeinsame Plattform.

BMG ist mittlerweile der viertgrößte Musikverlag der Welt und seit Jahrzehnten

der erste neue Global Player, der sich im Labelgeschäft etablieren konnte. Bei

BMG stehen Fairness und Transparenz sowie das Engagement für Künstler:innen und

Songwriter:innen stets im Vordergrund. Mit 19 Niederlassungen auf 12 wichtigen

Musikmärkten vertritt BMG mittlerweile über drei Millionen Titel und Aufnahmen,

darunter die Kataloge von Chrysalis, Bug, Virgin, Mute, Sanctuary, Primary Wave

und Talpa Music, sowie Tausende von Künstler:innen und Songwriter:innen, die der

innovative Ansatz anspricht. BMG ist ein Unternehmensbereich des internationalen

Medienkonzerns Bertelsmann, zu dem außerdem die Fernsehgruppe RTL Group, die

Penguin Random House Verlagsgruppe, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, der

Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education

Group sowie das internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments gehören.

Mit seinen vielseitigen Plattformen, der integrierten Technologieplattform und

dem Bestreben, den Künstler:innen und Songwriter:innen maximale Einnahmen zu

sichern, will BMG der beste Geschäftspartner im Musikgeschäft sein.

http://www.bmg.com

Über KKR

KKR ist ein weltweit führender Investor, der alternative Vermögensverwaltung

sowie Kapitalmarkt- und Versicherungslösungen anbietet. Im Mittelpunkt steht die

Erwirtschaftung attraktiver Anlageerträge über einen langfristigen und

disziplinierten Investmentansatz, die Beschäftigung hochqualifizierter Experten

und die Unterstützung von Wachstum bei seinen Anlageobjekten und in den

Gemeinden, in denen KKR präsent ist. KKR finanziert Fonds, die in Private

Equity, Kreditprodukte, reale Vermögenswerte, und - durch strategische Partner -

in Hedgefonds investieren. Die Versicherungstochtergesellschaften von KKR bieten

Altersvorsorge-, Lebens- und Rückversicherungsprodukte unter dem Management von

The Global Atlantic Financial Group an. Verweise auf die Investitionen von KKR

können sich auch auf die Aktivitäten der von KKR verwalteten Fonds und seiner

Versicherungstochtergesellschaften beziehen. Weitere Informationen über KKR &

Co. Inc. (NYSE: KKR) erhalten Sie auf der KKR-Website unter http://www.kkr.com

und auf Twitter @KKR_Co.

Pressekontakt:

Bertelsmann SE & Co. KGaA

Andreas Grafemeyer

Leiter Medien- und Wirtschaftsinformation

Tel.: +49 5241 80-2466

mailto:andreas.grafemeyer@bertelsmann.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7842/4872330

OTS: Bertelsmann SE & Co. KGaA