GROPYUS übernimmt corrux

München (ots) - corrux, Hersteller von Software für Baufortschrittsüberwachung,

gibt bekannt, Teil der GROPYUS AG zu werden. Die GROPYUS AG ist ein

internationales Technologieunternehmen und bietet ein nachhaltiges, leistbares

und smartes Mehrfamilien-Wohnbauprodukt an.

Ziel der Übernahme ist es, Datensilos auf Baustellen zu eliminieren, um das

nachhaltige und vor allem ressourcenschonende Bauen technologisch zu stärken.

corrux wird eingebettet in die digitale Wertschöpfungskette von GROPYUS, um noch

mehr Transparenz auf die Baustelle zu bringen. Schneller, nachhaltiger und

skalierbar: Modularisierung und Vorproduktion sollen dabei helfen, dem

steigenden Bedarf der Bauindustrie gerecht zu werden. corrux verbindet dabei die

fragmentierten Übergabepunkte einer Baustelle. In der Plattform wird

ersichtlich, ob Maschinen verfügbar sind und Material rechtzeitig geliefert

wird. Das Ziel ist ein optimaler Ablauf, der kurze Bauzeiten gewährleistet und

Emissionen möglichst gering hält.

"Die Aufgaben und Chancen der Bauindustrie sind massiv: Wir müssen dem

wachsenden Bedarf an Wohnraum und Infrastruktur unter Fachkräftemangel und neuer

Komplexität gerecht werden. Vor 3 Jahren haben wir begonnen, uns für

effizienteres und verschwendungsfreies Bauen einzusetzen und sind unglaublich

stolz, als Teil von GROPYUS noch schneller dieses Ziel zu erreichen. Unsere

Industrie wird nur durch Technologie-gestützte Kollaboration entlang des

gesamten Bauprozesses zu ressourcenschonendem Bauen kommen", freut sich Laura

Tönnies, Gründerin und CEO von corrux.

Philipp Erler, Mitgründer und CTO von GROPYUS sagt über die zukünftige

Zusammenarbeit: "Die langjährige Erfahrung des corrux Teams im Bereich der

digitalen Baustelle wird uns dem Ziel nachhaltigen, leistbaren, und smarten

Wohnraum zu schaffen, näherbringen".

Andreas Witt, CTO von corrux, freut sich ebenfalls sehr über die gemeinsame

Zukunft und sagt: "Grundlage von Technologie-gestützten Markttransformationen

sind Ökosysteme und Plattformen, die Informationen teilen und damit

Ineffizienzen sichtbar machen. Strategisch passen corrux und GROPYUS

hervorragend zusammen, da beide Unternehmen über mehr Automatisierung und

Datenanalyse die Ineffizienzen in unserer Industrie beseitigen. Wir freuen uns

über diesen Erfolg".

Pressekontakt:

Laura Tönnies

mailto:marketing@corrux.io

mailto:info@corrux.io

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/133609/4978051

OTS: corrux GmbH