Aktuelle Studie: Corona gefährdet Gewerbeinfrastruktur / Aufwärtstrend

trotz Innovationsbereitschaft der Gewerbetreibenden in Gefahr (FOTO)

Frankfurt am Main (ots) - Die Auswirkungen der Corona-Pandemie fordern von

Betrieben, Geschäften und Dienstleistern viel Kreativität und Ausdauer, um ihre

Geschäftstätigkeit aufrecht zu erhalten. Viele KMU haben bereits vor Corona

bewiesen, dass sie die Veränderungen erfolgreich meistern, die beispielsweise

durch Marktverschiebungen in den Online-Bereich entstanden sind. So hatte sich

bislang - das zeigt das neue Whitepaper der Initiative für Gewerbevielfalt von

Das Telefonbuch - die Lage im Lokalgewerbe weitestgehend stabilisiert.

Aufwärtstrend in einigen deutschen Regionen durch Corona gefährdet

Um diese Entwicklung im Lokalgewerbe anhand ausgewählter Kennzahlen

deutschlandweit zu veranschaulichen, hat die Initiative für Gewerbevielfalt den

Gewerbevitalitätsindex entwickelt. Bis zur Corona-Pandemie zeigt der

Gewerbevitalitätsindex für Deutschland einen gewissen Aufwärtstrend in einer

Reihe von Bundesländern. Besonders auffällig: Die ostdeutschen Bundesländer,

ehemals unteres Mittelfeld, holen auf - allen voran Sachsen (Indexwert 6,1) und

Thüringen (4,7). Deutschlandweiter Spitzenreiter ist Bayern (8,6), das von

seinem starken Handwerk profitiert. Den größten Indexsprung vollzieht Berlin

(6,5) - der Standort mit den deutschlandweit meisten Gewerbeanmeldungen. Erste

Zahlen zeigen jedoch bereits jetzt, wie fragil der Aufwärtstrend ist.

Wettbewerbssituation erfolgreich meistern mit Digitalstrategie

Mit Kunden Kontakt zu halten, die Sichtbarkeit und Verfügbarkeit des eigenen

Unternehmens und dessen Angebot zu erhöhen, und zwar dort, wo sich

Verbraucherinnen und Verbraucher verstärkt aufhalten, nämlich im digitalen Raum,

wird für KMU künftig immer wichtiger. "Viele Gewerbetreibende haben bereits

lange vor Corona mutig und erfolgreich auf die Marktlage beziehungsweise auf den

Verbraucherbedarf reagiert und in eine zukunftsfähige Digitalstrategie

investiert", betont Dirk Schulte, Geschäftsführer der Das Telefonbuch

Servicegesellschaft mbH, und Schirmherr der Initiative für Gewerbevielfalt: "Im

Online-Marketing liegt ein Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit von KMU. Als

regionaler Partner des Mittelstands bieten wir kleinen und mittelständischen

Unternehmen hierfür seit jeher pragmatische Lösungsansätze, sei es für den

perfekten Einstieg in die Digitalisierung oder in dessen Ausbau."

Über den Gewerbevitalitätsindex

Der Gewerbevitalitätsindex ist Kern des aktuellen Whitepapers der Initiative für

Gewerbevielfalt. Er dient der Verdeutlichung des strukturellen Schwunds der

Gewerbevielfalt in Deutschlands Städten und Regionen. Dieser basiert auf bisher

unveröffentlichten statistischen Daten zu Gewerbeanzeigen, Gewerbedichte, sowie

Unternehmenszahlen und Ausbildungsverträgen im Einzelhandel und Handwerk. Diese

Daten wurden im Verlauf der vergangenen zehn Jahre für ganz Deutschland

ausgewertet und auf regionaler Ebene vergleichbar gemacht.

Absender der Initiative

Das Telefonbuch, das von der DTM Deutsche Tele Medien GmbH und 38 Verlagen,

durch Personengesellschaften verbunden, gemeinschaftlich herausgegeben wird, ist

Absender der Initiative und engagiert sich im Rahmen seiner Kernkompetenzen.

Experten sowie regionale Projektgruppen zu dem Thema werden zusammengebracht,

indem ihnen erstmals eine nationale Online-Plattform geboten wird, auf der sie

sich präsentieren und gemeinsam für Gewerbevielfalt engagieren können.

Vernetzung und Austausch stehen dabei im Mittelpunkt.

Über Das Telefonbuch:

Das Telefonbuch wird von DTM Deutsche Tele Medien und 38 Verlagen Das

Telefonbuch gemeinschaftlich herausgegeben. Die Herausgeber-GbR gewährleistet,

dass die vielfältigen Inhalte von Das Telefonbuch den Nutzern als Buch, online

und mobil über http://www.dastelefonbuch.de sowie u. a. als Apps für Smartphones

und Tablets zur Verfügung stehen und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Im

Jahr 2020 verzeichneten die Produkte von Das Telefonbuch medienübergreifend ca.

880 Mio. Nutzungen*.

Die Wort-Bild-Marke Das Telefonbuch ist im Markenregister für die Das

Telefonbuch Zeichen-GbR eingetragen und kennzeichnet alle Produktausprägungen in

sämtlichen Medien. Auch der markante rote Winkel genießt Markenschutz und trägt

zu einem hohen Wiedererkennungswert bei.

*Quelle: GfK-Studie zur Nutzung der Verzeichnismedien 2020; repräsentative

Befragung von 15.974 Personen ab 16 Jahren, Oktober 2020

Pressekontakt:

impact Agentur für Kommunikation GmbH

Stefan Watzinger

Holzhausenstraße 73, 60322 Frankfurt

Telefon: +49 (0)69-955 264-23

E-Mail: mailto:s.watzinger@impact.ag

Das Telefonbuch Servicegesellschaft mbH

Michael Hein-Beuting

Wiesenhüttenstraße 18, 60329 Frankfurt

Telefon: +49 (0)69-2682-5316

E-Mail: mailto:kontaktinfo@dastelefonbuch-marketing.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/52458/4927753

OTS: Das Telefonbuch Servicegesellschaft mbH