Gauselmann Gruppe erhält Zuschlag im Vergabeverfahren um die

Spielbanken in Nordrhein-Westfalen (FOTO)

Espelkamp (ots) - Die Suche nach einem geeigneten neuen Betreiber für die vier

WestSpiel-Spielbanken in Nordrhein-Westfalen ist beendet: Der Zuschlag ging an

Deutschlands bedeutendsten Gaming-Konzern, die familiengeführte Gauselmann

Gruppe aus Ostwestfalen mit weltweit 14.000 Beschäftigten.

An mehr als 28 Spielbankstandorten im In- und Ausland wie auch in Casinos auf

Kreuzfahrtschiffen stellt die Gauselmann Gruppe ihre herausragende Expertise im

erfolgreichen Betrieb von Spielbanken unter Beweis. Die Expertise im Betrieb von

Spielbanken war eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Teilnahme an dem

2020 angestoßenen Vergabeverfahren, um die WestSpiel-Gruppe mit ihren vier

Spielbanken in Aachen, Bad Oeynhausen, Dortmund-Hohensyburg und Duisburg zu

übernehmen sowie der Möglichkeit, noch zwei weitere Spielbanken in NRW zu

eröffnen. Als Bewerber mit dem attraktivsten Angebot und dem Nachweis

nachhaltiger wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit wie auch finanzieller

Stabilität und Qualität hat die Gauselmann Gruppe den Zuschlag erhalten, der mit

dem notariellen Kaufvertrag am 20. Juli 2021 besiegelt wurde. Die Übernahme

bedarf noch der Zustimmung durch die Kartellbehörden.

"Wir freuen uns sehr über diesen neuen, bedeutenden Meilenstein in unserer über

60-jährigen Unternehmensgeschichte. Mich persönlich macht es sehr stolz, gerade

auch hier in Nordrhein-Westfalen, meinem Heimatbundesland, zeigen zu können,

dass wir die 'hohe Schule' des Spiels mit und um Geld beherrschen. Unser Konzept

hat sich bereits in anderen Bundesländern als äußerst erfolgreich erwiesen und

ich bin mir sicher, dass wir damit auch in Nordrhein-Westfalen überzeugen

werden. Als traditionsreiches Unternehmen, im bevölkerungsreichsten Bundesland

mit 18 Mio. Einwohnern, bietet WestSpiel die besten Voraussetzungen dafür", so

Unternehmensgründer und Vorstandssprecher Paul Gauselmann.

Das MERKUR-Erfolgskonzept basiert auf vier Eckpfeilern: beste Technologien,

beste Spiele, bestes Ambiente und bestens geschulte Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter. "Wir stehen nun in den Startlöchern, gemeinsam mit den Kolleginnen

und Kollegen der WestSpiel-Gruppe die Erfolgsgeschichte der Spielbanken in NRW

nicht nur fortzuschreiben, sondern auch der Zeit entsprechend voranzubringen",

betont David Schnabel, Geschäftsführer der MERKUR Spielbanken.

"Für ihre wegweisenden Innovationen wird die Gauselmann Gruppe in der gesamten

Glücksspielbranche geschätzt", weiß David Schnabel zu berichten. "Insbesondere

im Bereich der Spielbanken haben wir in den letzten Jahren zahlreiche

Optimierungen eingeführt und damit in vielen Bereichen neue Prozesse und Abläufe

etabliert, die uns eine stärkere Fokussierung auf unsere Servicekonzepte

ermöglichen. Hier konnten wir auf die jahrzehntelange Erfahrung der Gauselmann

Gruppe als Betreiber von europaweit rund 800 Spielstätten zurückgreifen. In

Deutschland verfügt kein anderes Unternehmen der Branche über eine solche

Expertise."

Auch die vielseitigen Weiterbildungsmöglichkeiten innerhalb der Gauselmann

Gruppe dienten zwar vorrangig der bedarfsorientierten Qualifizierung von

Nachwuchskräften, führen aber gleichzeitig zu einer langfristigen

Mitarbeiterbindung und einem hohen Zufriedenheitsgrad unter den Beschäftigten.

Dass auch die neuen Kolleginnen und Kollegen der WestSpiel-Gruppe von den

umfangreichen Angeboten ihres neuen privatwirtschaftlichen Arbeitgebers

überzeugt sein werden, steht für David Schnabel bereits fest. "Wir handeln nach

dem Prinzip 'Never change a winning team', was bedeutet, dass wir auch weiterhin

auf die fachspezifischen Erfahrungen und das Engagement des gesamten

WestSpiel-Teams bauen werden. Ohne die neuen Kolleginnen und Kollegen könnten

wir die bestehenden und die zwei neu geplanten Standorte gar nicht betreiben",

erläutert David Schnabel.

Als Hersteller und vorbildlicher Betreiber von Spielstätten sieht sich die

Gauselmann Gruppe in jeder Hinsicht und konsequent dem Verbraucherschutz und dem

verantwortungsvollen Umgang mit möglichen Spielrisiken verpflichtet, was die

Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt GmbH & Co. KG mit ihren drei MERKUR

Spielbanken in besonderem Maße belegt. Als erste Spielbank-Gesellschaft Europas

wurden sie 2015 von der Global Gambling Guidance Group (G4) für ihre

Responsible-Gaming-Maßnahmen zertifiziert. 2019 würdigte auch die European

Casino Association (ECA) die umfangreichen Maßnahmen zum Spielerschutz und

verlieh den Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt die entsprechende Auszeichnung für

verantwortungsvolles Glücksspiel. Damit wurde von offizieller Seite anerkannt,

dass sich die MERKUR Spielbanken effektiv und umfangreich für den Spielerschutz

starkmachen und diesen auf allen Ebenen einhalten - was neben der Umsetzung

gesetzlicher Vorgaben auch die Einbindung der Responsible-Gaming-Maßnahmen in

sämtlichen innerbetrieblichen Abläufen umfasst.

Die Übernahme durch die Gauselmann Gruppe wird für die Spielbanken in NRW ein

deutlicher Impuls für eine erfolgreiche Zukunft sein. Das über die letzten

Jahrzehnte sowohl in der Gauselmann Gruppe als auch bei WestSpiel gesammelte

Know-how wird den Grundstein für eine erfolgreiche Neupositionierung der

Spielbanken in NRW legen. Sowohl die Gäste als auch die Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter dürfen sich auf diese spannende Neuausrichtung der Spielbanken

freuen. "Unser Einstieg in den Spielbanken-Sektor 2013 in Sachsen-Anhalt war

alles andere als einfach", erinnert sich Paul Gauselmann. "Aber wir haben aus

dem, was wir vorfanden und dem, was wir mit unserer über 60-jährigen

Branchenerfahrung zu bieten haben, neue Maßstäbe im deutschen Spielbanken-Sektor

geschaffen. Unter den besseren Voraussetzungen, die WestSpiel bietet, streben

wir diesen Erfolg auch für unsere neuen MERKUR Spielbanken in NRW an. Und ich

bin mir sicher: Wir werden erfolgreich sein!"

Über die Gauselmann Gruppe

Die Gauselmann Gruppe ist eine familiengeführte, international agierende

Unternehmensgruppe der Unterhaltungs- und Freizeitwirtschaft. Mit ihrer Marke

MERKUR steht das Unternehmen seit über 60 Jahren konsequent für Freude am Spiel.

Neben der Entwicklung von Spielen, Systemlösungen und der Produktion und dem

Vertrieb von Unterhaltungsspielgeräten und Geldmanagement-Systemen unterhält der

Konzern die Spielstättenkette MERKUR CASINO und ist darüber hinaus in den

Bereichen Sportwette, Online-Gaming und Spielbanken tätig. Im Vor-Corona-Jahr

2019 erwirtschaftete die Gauselmann Gruppe mit weltweit rund 14.000

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und rund 220 Auszubildenden einen addierten

Umsatz von rund 3,5 Mrd. Euro.

Seit 1974 betreibt die Gauselmann Gruppe sehr erfolgreich moderne Spielstätten

in Deutschland und Europa. 2013 beteiligte sich die Unternehmensgruppe erstmals

und in Kooperation mit der schweizerischen Stadtcasino Baden AG an der

Ausschreibung der Spielbankenkonzession für das Land Sachsen-Anhalt. Das

deutsch-schweizerische Gemeinschaftsunternehmen setzte sich erfolgreich gegen

vier weitere Interessenten durch und eröffnete schon Ende 2014 den ersten

eigenen Standort in Leuna-Günthersdorf. Sukzessive folgten zwei weitere

Spielbanken in Magdeburg und Halle (Saale).

Darüber hinaus ist die Gauselmann Gruppe seit 2016 an der Spielbank Berlin mit

ihren vier Standorten beteiligt und seit 2019 an drei Spielbanken in

Rheinland-Pfalz. Neben diesen aktuell zehn Spielbank-Standorten gehören auch

internationale Schiffscasinos auf TUI-Kreuzfahrtschiffen Mein Schiff zur

Unternehmensgruppe Gauselmann, ein weiterer Ausbau von Aktivitäten in der

Schifffahrtsbranche ist in Planung.

Pressekontakt:

Mario Hoffmeister M.A., Leiter Kommunikation

Tel.: 05772 / 49-281; Fax: -289

E-Mail: mailto:MHoffmeister@gauselmann.de

Mobil: 0171 / 9745712

Gauselmann im Internet: http://www.gauselmann.de oder -.com

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/13139/4973955

OTS: Gauselmann Gruppe