Grifols erwirbt 25 US-amerikanische Plasmazentren von BPL / Eine

Million zusätzliche Liter Plasma für die Fraktionierung gesichert

Barcelona, Spanien (ots) -

- Grifols wird seine Plasmaversorgung nach Übernahme dieser 25 Plasmazentren

sofort erhöhen. Die Zentren erzielen eine Run-Rate von 1 Mio. Litern Plasma

jährlich.

- Die Transaktion in Höhe von 370 Mio. USD wird von Grifols aus eigenen Mitteln

finanziert.

- Diese Akquisition fördert die globale Expansions- und

Diversifizierungsstrategie des Unternehmens, das mit 344 Plasmazentren

weltweit führend in der Branche ist. Nach Abschluss der Transaktion verfügt

Grifols über 289 Plasmazentren in den USA und 55 in Europa.

- Grifols ist weiterhin bestrebt, sein Angebot an Plasma und aus Plasma

gewonnenen Therapien zu erhöhen, um sicherzustellen, dass Patienten weiterhin

die Behandlungen und die Gesundheitsversorgung erhalten, die sie benötigen.

Grifols (MCE: GRF, MCE: GRF.P, NASDAQ: GRFS) hat eine Transaktion in Höhe von

370 Millionen US-Dollar abgeschlossen, um in den USA 25 Plasmaspendezentren von

BPL Plasma Inc. zu erwerben, einer Tochtergesellschaft von Bio Products

Laboratory Holdings Limited. Die Transaktion hat die entsprechenden behördlichen

Genehmigungen erhalten und wird mit eigenen Mitteln von Grifols finanziert, ohne

dass Schulden gemacht werden. Grifols ist ein weltweit führendes Unternehmen in

der Entwicklung von aus Plasma gewonnenen Therapien, das sich seit mehr als 100

Jahren der Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Menschen

widmet.

In Übereinstimmung mit dem strategischen Plan des Unternehmens, seine

Führungsposition bei der Plasmasammlung auszubauen, erweitert, stärkt und

diversifiziert diese Transaktion das bereits solide Netzwerk von Zentren und die

Fähigkeit des Unternehmens, Patienten mit lebensverbessernden, aus Plasma

gewonnenen Medikamenten zu versorgen.

Gleichzeitig baut die Transaktion sein Netzwerk von Plasmazentren aus, das einen

wichtigen Wettbewerbsvorteil darstellt. Grifols ist weiterhin bestrebt, die

Verfügbarkeit seiner wichtigen, aus Plasma gewonnenen Produkte zu erhöhen, um

die wachsende Nachfrage zu decken.

Grifols konnte im Jahr 2020 trotz der COVID-19-bedingten Einschränkungen die

Auswirkungen auf die Netto-Plasmaversorgung auf etwa 15% begrenzen. Im Jahr 2021

ist das Unternehmen auf einen Wiederanstieg der gesammelten Plasmamengen,

aufgrund einer größeren Anzahl von Impfungen und Lockerung der

COVID-19-Beschränkungen, vorbereitet. Grifols macht auch Fortschritte bei der

Umsetzung seines Expansionsplans, der organisches und anorganisches Wachstum

umfasst.

Als Teil seines organischen Wachstums plant das Unternehmen, im Jahr 2021

zwischen 15 und 20 neue Plasmazentren zu eröffnen. Dank seines flexiblen

Managements wird Grifols im Jahr 2021 mehrere Plasmazentren in Ägypten eröffnen,

nachdem das Unternehmen im November 2020 eine strategische Allianz mit der

ägyptischen Regierung unterzeichnet hat.

Grifols betreibt nun weltweit 344 Plasmazentren: 289 in den USA und 55 in Europa

in Deutschland, Österreich und seit kurzem auch in Ungarn. Die 25 von BPL

übernommenen Zentren sind von der US-amerikanischen Food and Drug Administration

(FDA) und der britischen Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency

(MHRA) zugelassen.

Grifols beauftragte die Rechtsberatung von Osborne Clarke, S.L.P. für diese

Transaktion.

Ausweitung der Plasmaversorgung, um den Zugang von Patienten zu Behandlungen

sicherzustellen

Aus Plasma gewonnene Arzneimittel werden zur Behandlung oder Vorbeugung von

schweren Störungen oder Krankheiten in einer Reihe von Therapiebereichen

eingesetzt, darunter Pulmologie, Hämatologie, Immunologie und Neurologie.

Grifols unternimmt alle Anstrengungen, um die Versorgung mit Plasma und

plasma-basierten Therapien zu erhöhen, um sicherzustellen, dass Patienten

weiterhin die Behandlungen und die Gesundheitsversorgung erhalten, die sie

benötigen. Außerdem schloss sich das Unternehmen, angesichts seiner wichtigen

Rolle bei der Herstellung von lebensrettenden, aus Plasma gewonnenen

Medikamenten, weltweiten Appellen an, alle geeigneten Personen zur Plasmaspende

zu mobilisieren. Darunter sowohl Patienten, die sich von COVID-19 erholt haben,

als auch solche, die nicht von dem Virus betroffen sind.

Über Grifols

Grifols ist ein globales Healthcare-Unternehmen, das 1909 in Barcelona gegründet

wurde und sich für die Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens von

Menschen auf der ganzen Welt einsetzt. Seine vier Geschäftsbereiche -

Bioscience, Diagnostic, Hospital und Bio Supplies - entwickeln, produzieren und

vermarkten innovative Lösungen und Dienstleistungen, die in mehr als 100 Ländern

verkauft werden.

Als Pionier in der Plasmabranche betreibt Grifols ein wachsendes Netzwerk von

Spendezentren weltweit. Es verarbeitet gesammeltes Plasma in unentbehrliche

Medikamente zur Behandlung seltener, chronischer und manchmal lebensbedrohlicher

Krankheiten. Als anerkannter Marktführer in der Transfusionsmedizin bietet

Grifols auch ein umfassendes Portfolio an Lösungen, die die Sicherheit von der

Spende bis zur Transfusion erhöhen. Darüber hinaus liefert das Unternehmen

Geräte, Informationen und Dienstleistungen, die es Krankenhäusern, Apotheken und

medizinischem Fachpersonal ermöglichen, effizient eine fachkundige medizinische

Versorgung zu leisten.

Grifols, mit fast 24.000 Mitarbeitern in 30 Ländern, hat sich einem nachhaltigen

Geschäftsmodell verschrieben, das den Standard für kontinuierliche Innovation,

Qualität, Sicherheit und ethische Führung setzt.

Im Jahr 2020 belief sich der wirtschaftliche Einfluss von Grifols in seinen

Kerngeschäftsländern auf 7,5 Milliarden Euro. Das Unternehmen schuf außerdem

140.000 Arbeitsplätze, einschließlich indirekter und induzierter Arbeitsplätze.

Die Klasse-A-Aktien des Unternehmens sind an der spanischen Börse notiert, wo

sie Teil des Ibex-35 sind (MCE:GRF). Die stimmrechtslosen Aktien der Klasse B

von Grifols sind am Mercado Continuo (MCE:GRF.P) und über ADRs an der

US-amerikanischen NASDAQ (NASDAQ:GRFS) notiert.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte Grifols.com

(https://www.grifols.com/es/home)

Pressekontakt:

Investor Relations:

mailto:inversores@grifols.com

mailto:investors@grifols.com

Tel. +34 93 571 02 21

Medienkontakte:

Duomo Comunicación - Grifols Pressestelle

Raquel Lumbreras

mailto:Raquel_lumbreras@duomocomunicacion.com

Borja Gómez

mailto:Borja_gomez@duomocomunicacion.com

Tel. +34 91 311 92 89 - 91 311 92 90

Grifols Unternehmenskommunikation

Brad Pick

mailto:Brad.pick@grifols.com

Grifols Pressestelle Deutschland

Rüdiger Litzba

mailto:litzba@delta-communications.de

Tel. +49 6172 265 97 12

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/62216/4850992

OTS: Grifols