]init[ übernimmt Schweizer Ironforge Consulting AG (FOTO)

Berlin (ots) - ]init[ erweitert sein internationales Public-Sector-Geschäft und

unterstützt das Schweizer Beratungshaus Ironforge sein Portfolio für

durchgehende Ende-zu-Ende-Digitalisierung weiterzuentwickeln.

Seit dem 1. September hält die ]init[ AG für digitale Kommunikation

(https://www.init.de/) 100 Prozent der Anteile des Schweizer IT-Beraters

Ironforge (https://www.ironforge.ch/) . Die Ironforge Consulting AG ist ein seit

2009 etablierter Player am Schweizer Markt mit 35 Mitarbeiter:innen. Zu den

Kunden des Unternehmens gehört ein Großteil der Schweizer Bundesministerien -

unter anderem die Schweizer Bundeskanzlei, das Eidgenössische Department für

Auswärtige Angelegenheiten und das Eidgenössische Department des Innern. Daneben

ist die Ironforge auch für verwaltungsnahe Unternehmen wie die Schweizer Post

und die Swisscom tätig. Ironforge hat unter anderem am Aufbau eines Schweizer

ePortals für die Verwaltung mitgewirkt.

"Ironforge und uns verbindet eine übereinstimmende Kultur, eine sehr ähnliche

DNA und der starke Fokus auf die öffentliche Verwaltung. Wir freuen uns deshalb,

dass wir die Ironforge mit unseren langjährigen Erfahrungen in der

Ende-zu-Ende-Digitalisierung im Public Sector fördern und im weiteren Wachstum

unterstützen können. Damit wollen wir die digitale Transformation der ebenfalls

föderal organisierten Verwaltung der Schweiz mit gestalten." kommentiert Harald

Felling, CEO der ]init[ AG .

Gianni Lepore, Geschäftsführer der Ironforge AG : "Mit ]init[ als erfahrenem

Partner wird Ironforge seine Erfolgsstory mit noch mehr Power fortsetzen. Wir

wollen unsere Leistungstiefe und -breite wesentlich erweitern, um unsere

Kund:innen noch besser bei IT-Projekten und Digitalisierungsvorhaben zu

unterstützen. Damit wollen wir ein zentraler Treiber der nutzerzentrierten

Digitalisierung für die Schweizer Verwaltung werden. "

Die Partnerschaft wird die Position von Ironforge in seinen Kernmärkten in der

Schweiz weiter stärken und in die Lage versetzen, die Schweizer Verwaltung

entlang des gesamten Digitalisierungsprozesses zu begleiten. Das Unternehmen

richtet sich damit auf die weiter wachsende Nachfrage nach einer ganzheitlichen

Digitalisierung im öffentlichen Bereich aus und schafft Angebote für eine

konsequente Einführung und Optimierung von Frontend- und Backendlösungen.

Das bisherige Management-Team der Ironforge um die beiden Geschäftsführer

Roberto Santovito und Gianni Lepore wird in der bestehenden Form die weitere

Erfolgsgeschichte des Unternehmens aktiv mitgestalten. Beide bleiben am

Unternehmen beteiligt, um den Ausbau der Ironforge gemeinsam mit ]init[

voranzutreiben. Harald Felling, CEO der ]init[ AG, wird im Gegenzug den

Verwaltungsrat der Ironforge AG verstärken. Beide Parteien einigten sich darauf,

keine finanziellen Einzelheiten der Transaktion offenzulegen. Die auf

Zusammenschlüsse und Akquisitionen spezialisierte Firma Trium hatte die

Übernahme initialisiert.

Die ]init[ AG hat seit vielen Jahren internationale Erfahrung im öffentlichen

Sektor und bereits zahlreiche Digitalisierungsprojekte außerhalb Deutschlands

umgesetzt - unter anderem für die NATO, die Europäischen Kommission und das

Europäische Patentamt sowie in Ost-Europa, dem Mittleren Osten, Nordafrika und

Asien. Die Partnerschaft mit der Ironforge verstetigt jetzt das Engagement im

DACH-Raum und ist ein starkes Commitment für den Public Sector in der Schweiz.

Über die ]init[ AG für digitale Kommunikation

Die ]init[ AG für digitale Kommunikation ist einer der führenden

Full-Service-Dienstleister für Digitalprojekte in Deutschland. Das Unternehmen

beschäftigt in Berlin, Bremen, Hamburg, Köln, München und Mainz über 800

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (nach FTE).

Mit einem Honorarumsatz von über 138 Mio. Euro gehört ]init[ laut BVDW-Ranking

2022 zu den zehn wachstumsstärksten Internetagenturen. Im Ranking der Anbieter

von Digital Experience Services von Lünendonk & Hossenfelder zählte ]init[ 2021

als "Rising Star" mit einer Verbesserung auf Platz 13.

Zu den über 500 Kunden von ]init[ gehören das Presse- und Informationsamt der

Bundesregierung sowie zahlreiche Bundes- und Landesministerien, die Continental

AG, BSH Hausgeräte und Heidelberg Cement.

Über die Ironforge Consulting AG

Die Ironforge Consulting AG ist ein unabhängiges und neutrales

IT-Beratungsunternehmen mit Sitz in Muri bei Bern und seit September 2022 eine

Tochterfirma der deutschen ]init[ AG für digitale Kommunikation. Die Ironforge

Geschäftsleitung bilden Roberto Santovito (COO) und Gianni Lepore (Gründer und

CEO). Sie sind die ersten Ansprechpartner für alle Belange.

In den Kernbereichen Project Services und Business Services unterstützt

Ironforge ihre Kundinnen und Kunden von der Planung und Konzeption bis zur

Umsetzung ihrer ICT-Vorhaben. Die Berater sind unter anderem erfahrene

IT-Projektleiter, Business-Analysten und polyvalent einsetzbare IT-Experten.

Zu den Kunden gehören nebst zahlreichen Schweizer Bundesämtern und verschiedenen

Kantonen, auch verwaltungsnahe Unternehmen. Ironforge beschäftigt zurzeit 35

Mitarbeitende und wurde 2009 gegründet.

Pressekontakt:

PR-Kontakt ]init[ AG

Sascha Lansmann

Phone +49 30 97006 759

mailto:Sascha.Lansmann@init.de

PR-Kontakt Ironforge Consulting AG

Gianni Lepore

Phone: +41 31 511 23 24

E-Mail mailto:g.lepore@ironforge.ch

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/125940/5313246

OTS: ]init[ AG für digitale Kommunikation