KSB erzielt Höchstwert in Auftragseingang und Auftragsbestand / Umsatz und EBIT ebenfalls deutlich gesteigert Frankenthal (ots) -

- Konzern bestätigt Prognose für Geschäftsjahr 2019 - Alle Steuerungsgrößen des Konzerns im Zielkorridor - Auftragseingang und Auftragsbestand auf Rekordhoch - Nahezu alle Märkte und Regionen haben zum Wachstum beigetragen

Der Frankenthaler Pumpen- und Armaturenhersteller KSB blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2019 zurück. Sowohl Auftragseingang als auch Auftragsbestand erreichten in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres die höchsten Werte in der fast 150-jährigen Unternehmensgeschichte. So stiegen der Auftragseingang auf 1.306,5 Mio. EUR (+ 9,4 %) und der Auftragsbestand auf 1.535,8 Mio. EUR (+ 8,7 %). Im gleichen Zeitraum erhöhten sich auch der Umsatz um 8,3 % auf 1.141,9 Mio. EUR und das Ergebnis vor Finanzergebnis und Ertragsteuern (EBIT) von 21,4 Mio. EUR auf 45,2 Mio. EUR. Damit bewegen sich alle Steuerungsgrößen des Konzerns im prognostizierten Zielkorridor. Unabhängig hiervon wurden weitere Maßnahmen zur Ergebnis- und Renditesteigerung eingeleitet. Anders als im Vorjahr haben Währungseinflüsse nur eine untergeordnete Rolle gespielt. Nahezu alle Märkte und Regionen haben zu dem Wachstum beigetragen.

"Unsere im vergangenen Jahr eingeleiteten Maßnahmen tragen erste Früchte", sagt Dr. Stephan Jörg Timmermann, Sprecher der Geschäftsleitung. "Aufgrund der guten Ergebnisse im ersten Halbjahr und trotz der sich abzeichnenden konjunkturellen Abkühlung aufgrund der zunehmenden Handelsstreitigkeiten sind wir zuversichtlich, die Auftragseingangs-, Umsatz- und Ergebnisziele für das laufende Geschäftsjahr 2019 zu erreichen."

Im Segment Pumpen stieg der Auftragseingang um 74,0 Mio. EUR (+ 9,4 %) auf 867,1 Mio. EUR. Hier hat sich das Projektgeschäft insbesondere in den Marktbereichen Industrie, Wasser / Abwasser und Energie deutlich erholt.

Das Segment Armaturen erreichte mit 203,9 Mio. EUR (+ 24,7 Mio. EUR / + 13,8 %) im Auftragseingang den höchsten prozentualen Zuwachs. Haupttreiber waren die Geschäfte mit Tieftemperaturklappen für LNG-Tanker sowie Rauchgasreinigungsanlagen für Schiffe.

Das Segment Service hat im Auftragseingang um 12,2 Mio. EUR (+ 5,4 %) auf 235,5 Mio. EUR zugelegt. Hier wurden vor allem Serviceleistungen aus den Marktbereichen Allgemeine Industrie und Chemie / Petrochemie nachgefragt.

KSB ist ein international führender Hersteller von Pumpen und Armaturen. Der Konzern mit seiner Zentrale in Frankenthal ist mit eigenen Vertriebsgesellschaften, Fertigungsstätten und Servicebetrie-ben auf fünf Kontinenten vertreten. 2018 erzielten rund 15.700 Mitarbeiter einen Umsatz von mehr als 2,2 Mrd. EUR.

OTS: KSB SE & Co. KGaA newsroom: http://www.presseportal.de/nr/100499 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_100499.rss2 ISIN: DE0006292006

Pressekontakt: Wilfried Sauer Tel + 49 6233 86-1140 Wilfried.sauer@ksb.com