Sopra Banking Software unterzeichnet strategische Partnerschaft mit

Tink / Die beiden Unternehmen gehen eine Channel-Partnerschaft für

Open Banking ein

Paris, Stockholm (ots) - Sopra Banking Software (SBS), ein weltweit führender

Anbieter von digitaler Bank- und Finanzsoftware, kündigt eine strategische

Vertriebspartnerschaft mit Tink, Europas führender Open Banking Plattform, an.

Zwei europäische Fintech-Führer im digitalen Bankwesen kombinieren ihre

Technologien und ihre Expertise.

Diese Partnerschaft soll Kunden von SBS ermöglichen, die gesamte

Wertschöpfungskette des Open Bankings zu nutzen, weit über die PSD2-Konformität

hinaus. Durch die Integration der Tink-Technologien wird die Sopra Banking

Platform neue hochwertige und schlüsselfertige Digital Banking Lösungen anbieten

und das Cloud-native.

- Die Sopra Banking Platform - eines der umfangreichsten Porfolios an

Funktionalitäten für das Retail-Banking und den Geschäftskunden-Bereich: von

Kontoführung, Sparen, Kreditvergabe und Zahlungsverkehr, bis hin zu

Compliance. Über ihre Engagement-Plattform (Digital Banking Engagement

Platform) entwirft Sopra Banking Software End-to-End-Lösungen für das digitale

Bankgeschäft.

- Tink's Technologien - Aggregation von Finanzdaten, Zahlungsinitiierung, Data

Enrichment und Funktionen zum persönlichen Finanzmanagement. Tink ist mit mehr

als 2.500 Banken verbunden, die über 250 Millionen Bankkunden in ganz Europa

erreichen.

Durch die Integration der Daten von Drittanbietern und die Orchestrierung

interner und externer API-Dienste werden Banken in die Lage versetzt,

vollständig digitale, personalisierte Kundenerlebnisse zu gestalten.

SBS wird bei bei der Bereitstellung ihrer Open Banking Lösung außerdem von ihrer

Muttergesellschaft Sopra Steria unterstützt, zu deren Kernkompetenzen Digital

Services, Consulting und Infrastruktur gehören.

Neue Digital Banking Lösungen, die Open Banking ermöglichen

Die Roadmap von Sopra Banking Software umfasst Tink-fähige innovative Use Cases,

wie z.B. Multi-Banking, Kunden-Onboarding, KYC, digitale Kreditvergabe,

verbesserte Kreditwürdigkeitsprüfung, integrierter Zahlungsverkehr,

Nord-Süd-Überweisungen und persönliches Finanzmanagement.

"Die Finanzdienstleistungen von morgen werden untereinander verwoben,

eingebettet und oft unsichtbar sein. Um sich von anderen abzuheben, werden

Banken zunehmend aktiv Partnerschaften mit externen Dritten eingehen müssen. Die

Kombination der einzigartigen Retail-Banking-Lösungen von Sopra Banking mit den

Open Banking Technologien von Tink wird es unseren Kunden ermöglichen,

einzigartige datengestützte Kundenerlebnisse zu entwickeln.", erklärte Eric

Pasquier, CEO bei Sopra Banking Software.

Daniel Kjellén, Mitbegründer und CEO von Tink, fügte hinzu: "Als Europas

führende Open Banking Plattform sind wir stolz darauf, diese strategische

Channel-Partnerschaft mit einem weltweit führenden Anbieter im Digital Banking,

wie es Sopra Banking Software ist, einzugehen. Wir freuen uns auf die

Zusammenarbeit mit Sopra Banking Software und darauf, ihre 1.500 Kunden in 80

Ländern mit unserer Open Banking Technologie zu unterstützen."

Über Sopra Banking Software

Mit 5.000 Experten, einem Pro-forma-Umsatz von 438,9 Millionen Euro im Jahr 2019

und einem der tiefsten und breitesten Portfolios an Software und

Dienstleistungen ist Sopra Banking Software ein vertrauenswürdiger,

langfristiger Partner von über 1.500 Banken und Finanzinstituten in mehr als 80

Ländern. Sopra Banking Software verfügt über eine beispiellose Fähigkeit, den

Anforderungen von Banken und Finanzinstituten jeder Größe und jedes Umfangs

gerecht zu werden, und ermöglicht es ihnen, innovativ zu sein und ihre

Dienstleistungen zu erweitern. Sopra Banking Software ist eine

Tochtergesellschaft der Sopra Steria Group, einem europäischen Marktführer in

den Bereichen Consulting, Digital Services und Softwareentwicklung mit mehr als

46.000 Mitarbeitern. Im Jahr 2019 erwirtschaftete Sopra Steria einen Umsatz von

4,43 Milliarden Euro. Für weitere Informationen folgen Sie uns auf twitter

@SopraBanking oder besuchen Sie http://www.soprabanking.com

Über Tink

Tink ist Europas führende Open Banking Plattform, die es Banken, Fintechs und

Startups ermöglicht, datengestützte Finanzdienstleistungen zu entwickeln. Über

eine einzige API ermöglicht es Tink seinen Kunden, auf aggregierte Finanzdaten

zuzugreifen, Zahlungen zu veranlassen, Transaktionen anzureichern und

persönliche Finanzmanagement-Tools aufzubauen. Tink ist mit mehr als 2.500

Banken verbunden, die über 250 Millionen Bankkunden in ganz Europa erreichen.

Tink wurde 2012 in Stockholm gegründet und beschäftigt 270 Mitarbeiter, die von

13 Niederlassungen aus 14 europäische Märkte bedienen. Für weitere Informationen

besuchen Sie www.tink.com (https://tink.com/)

Pressekontakt:

Sopra Bankensoftware: Stéphanie DECORTIAT, +34 652 896 253, step

hanie.decortiat@soprabanking.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/50272/4639407

OTS: Sopra Steria SE