Zinspolitik - Das Dilemma der EZB

Straubing (ots) - In den USA, wo die Inflation noch ein gutes Stück höher ist

als in Europa, ist eine Zinserhöhung in mehreren Schritten in diesem Jahr so gut

wie beschlossen. Das aber zeitigt zwangsläufig ökonomische Folgen: Da sich

Geldanlagen durch die Zinserhöhung in den USA wieder besser rentieren, wird

Kapital von Europa dorthin fließen. Das führt zu einem niedrigen Euro-Kurs im

Vergleich zum Dollar, was dann wiederum durch die höheren Einfuhrpreise die

Inflation in Europa ankurbelt. So ist es gut möglich, dass die EZB gegen ihren

Willen zu einer Zinserhöhung gezwungen wird

Pressekontakt:

Straubinger Tagblatt

Ressort Politik/Wirtschaft/Vermischtes

Markus Peherstorfer

Telefon: 09421-940 4441

politik@straubinger-tagblatt.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/122668/5122596

OTS: Straubinger Tagblatt