Emission der Schweizer TH Mining AG an digitalem Handelsplatz mit

tokenisierten THDX-Aktien / THDX-Eröffnungskurs der Aktie soll bei

2,75 CHF liegen. Auch seltene Erden im zukünftigen Fokus (FOTO)

Zug (CH)/Essen (D) (ots) - Mit Innovationskraft und Nachhaltigkeit beim Green

Mining und der eigenen Kapitalstruktur hat sich das erfolgreiche

Bergbauunternehmen aus dem Schweizer Kanton Zug bisher ausgezeichnet. Im

Einklang mit der fortschreitenden Digitalisierung der Finanzindustrie setzt der

international aktive Mittelständler nun auch beim startenden Aktienverkauf auf

innovative Technologien. Das 2021 in Kraft getretene DLT-Gesetz macht es

möglich. Anstelle eines klassischen Initial Public Offering (IPO) an der Börse

hat sich das Management für ein innovatives Security Token Offering (STO) an

einem digitalen Handelsplatz mit tokenisierten Aktien entschieden. Ziel ist es,

mit den neuen THDX-Aktionären eine einzigartige Corporate Community zu bilden,

die einen ressourcenschonenden, klimaverträglichen Bezug von Industriemineralien

als gelebte Unternehmensphilosophie aktiv unterstützt. Das Listing ist am 15.

August 2022 abgeschlossen.

Zum Kauf werden den Privatinvestoren THDX-Aktien im Wert von 8 Mio. Schweizer

Franken (CHF) für einen kurzen Zeitraum angeboten. Die Mindestinvestition für

den Kauf dieser stimmberechtigten Aktien beträgt 200,00 CHF. Maximal können für

5.000,00 CHF THDX-Aktien erworben werden. Diese Offerte bezieht sich zunächst

nur auf Schweizer Käufer. Die Integration dieser tokenisierten Aktien erfolgt

auf der Ethereum Blockchain. Als Listing-Partner und Intermediär fungiert die

renommierte Mt. Pelerin Group AG, der erfolgreiche Schweizer Pionier im Bereich

Digitalisierung von Vermögenswerten via Tokenisierung für die Finanzmärkte. Die

Genfer unterstützen mit dieser Digitalisierungsstrategie seit 2018 die

Kapitalmärkte.

Aktionäre im Rahmen der Unternehmens-/Kapitalstrategie willkommen

"Wir freuen uns auf diesen Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte", so

Prof. Dr. Uros Herlec (59), Vorstandssprecher der TH Mining AG mit

Geologie-Professur an der Universität Ljubljana. "Mit unserer

Digitalisierungsstrategie sind wir stolzer First Mover im weltweiten

Bergbaugeschäft und felsenfest vom Erfolg überzeugt, unabhängig von den

aktuellen Verwerfungen am Kryptomarkt. Denn unseren tokenisierten Aktien liegen

fixierte Unternehmenswerte als eingetragenes Eigenkapital zu Grunde". Auch

hinsichtlich der potenziellen Aktionäre unterscheiden sich die Vorstellungen von

gängigen Börsengängen, denn "als unsere Zielgruppe sehen wir eher konservative

Investoren, die bisher mit digitalisierten Vermögenswerten wenig Berührung

hatten. Unsere Emission ist ein durchweg solides Angebot, und ein sicherer

Türöffner in die Welt der Token und der Blockchain", erläutert Prof. Herlec.

Unter Einhaltung der sog. FIDLEG-Regularien, aufgestellt von der Schweizer

Finanzaufsichtsbehörde FINMA, dürfen THDX-Token im Wert von 8 Mio. (CHF)

innerhalb von 12 Monaten an Privatanleger veräußert werden. Zur Einhaltung der

Gesetzesvorgaben wird die transparente Blockchain-Technologie genutzt.

Der für die TH Mining AG konfigurierte THDX-Token bildet den Vermögenswert der

TH Mining AG-Aktie digital vollumfassend ab, inklusive aller relevanten Rechte

und Pflichten, womit auch eine Übertragbarkeit der Aktie gewährleistet ist. Der

THDX-Token ist einer klassischen Aktie gleichgestellt. Aus diesem Grund wird der

entsprechende Vermögenswert mit einem "Smart Contract" - als integrativer

Bestandteil des Tokens - verknüpft. Mit Hilfe der Blockchain-Technologie sind

alle Prozesse sicher, nachvollziehbar und bereits heute in zukunftsgerichteten

Feldern des Kapitalmarkts etabliert.

Komfortabel mit THDX-Token Aktien kaufen, halten und verkaufen

Voraussetzung für den Kauf von TH Mining-Aktien ist die Nutzung einer Wallet,

einer digitalen Geldbörse, durch den Käufer. Sie wird von Mt. Pelerin als App

kostenlos zur Verfügung gestellt und kann über deren Website

http://www.mtpelerin.com/ komfortabel heruntergeladen werden. Dieser

strategische Partner ist darüber hinaus für die Identifizierung der potenziellen

Aktionäre, mittels KYC-Prozess (Know Your Customer), verantwortlich. Für

Interessenten, die Hilfe bei der Einrichtung dieser App benötigen, steht die

Schweizer Einkaufsgenossenschaft für digitalisierte Sachwerte (SEDS) mit ihrer

Internetseite unter https://identhify.ch/impressum/ zur Verfügung.

Der Emissionspreis von 2,75 CHF entspricht einer konservativen Bewertung am

unteren Ende der Preisspanne, resultierend aus Wertermittlungen der jüngst

erfolgten Kapitalerhöhung. Das Angebot zum Aktienkauf beinhaltet für die Käufer

eine Spanne von 200,00 CHF als kleinste Investment-Möglichkeit, bis hin zu

5.000,00 CHF als maximales Invest. Über die eigene Website

http://www.thmining.ch/ können sich Interessierte aus der Schweiz ein

Aktien-Kontingent reservieren.

Die TH Mining AG verfügt über ein verbuchtes Eigenkapital von 168 Mio. CHF und

gehört somit - neben global aktiven Konzernen wie Nestlé, Novartis oder Roche -

zu den am besten kapitalisierten Gesellschaften in der Schweiz. Dieses

verbriefte Kapital gliedert sich in 110 Mio. CHF Aktienkapital und 40 Mio. CHF

Partizipationskapital. Es beinhaltet darüber hinaus eine Kapitalrücklage in Höhe

von 18 Mio. CHF. Aufgrund des überdurchschnittlich hohen Eigenkapitals kann das

Unternehmen alle strategischen und operativen Ziele seit jeher ohne Fremdkapital

erreichen.

Mit Schweizer Understatement zum Hidden Champion der Branche

Insbesondere durch die aktuellen Verwerfungen des Ukraine-Krieges wurde den

Protagonisten der globalen Aktienmärkte inzwischen klar, dass sich viele als

"unsexy" bezeichnete und unterbewertete Aktien aus dem Rohstoff-Segment mit

überproportional gestiegenen Aktienkursen in kürzester Zeit zu Outperformern an

den Börsen entwickelt haben. Mit ihrer defensiven Vertriebsstrategie konnte auch

die TH Mining AG ihre Bodenschätze weitergehend kapitalisieren und somit den

Unternehmenswert steigern. Mögliche Aktionäre dürften sich mit der TH Mining AG

in ihrem Rohstoff-Segment sehr wohl fühlen.

Vorstandssprecher Prof. Dr. Herlec gibt selbstbewusst Ausblick in die Zukunft:

"Wir sind als noch junges Handelsunternehmen kapital- und wachstumsstark,

durchweg innovativ, ehrgeizig, schnell und trotzdem bedächtig... Im Rahmen

unserer Unternehmensstrategie sind bereits mittelfristig Unternehmenszukäufe und

lukrative Kooperationen auf Augenhöhe möglich. Insbesondere unser Engagement im

Forschungs- und Entwicklungsbereich zur Gewinnung seltener Erden aus Rotschlamm,

auch REE, Rare Earth Elements, genannt, wird einen ausgeprägt positiven

Umwelteinfluss haben und eröffnet unserem Unternehmen völlig neue, interessante

Perspektiven."

Über welche Industriemineralien verfügt die TH Mining AG u.a.?

Kieselgur: Das poröse Gestein und pulverförmige Material wird im Wesentlichen in

der Landwirtschaft als "Bodenverbesserer" und Wasserfilter eingesetzt. Daneben

findet es seinen Einsatz als Füllstoff in Wärmedämmungen und Baustoffen, bei

Schleif- und Poliermitteln.

Bentonit: Der zu Pulver zermahlene Stein quillt in Wasser auf, wirkt wie ein

Schwamm und kann so andere Stoffe in seiner mineralischen Struktur binden. Der

Stein ist eine Mischung aus verschiedenen Tonmaterialien. Er bindet

beispielsweise Nährstoffe in Böden oder hilft als Heilerde bei der Entgiftung

des menschlichen Darms.

(Für die hier veröffentlichten Inhalte ist ausschließlich die TH Mining AG

verantwortlich.)

Medienkontakt:

TH Mining AG

c/o CP/CONSULT Consulting Services GmbH

Tilmann Meuser

Alfredstrasse 68 - 72

D-45130 Essen

Tel.: +49 (0) 177 8095 117

E-Mail: meuser@cp-cs.de

TH Mining AG auf YouTube:

https://www.youtube.com/channel/UCMFBIOBa9IJiFxN7No9foHQ

(Für die hier veröffentlichten Inhalte ist ausschließlich die TH Mining AG

verantwortlich.)

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/155378/5284906

OTS: TH Mining AG