Aktiendividende der UmweltBank erfreut sich großer Beliebtheit

Nürnberg (ots) - Die Aktiendividende der UmweltBank erfreute sich auch bei der

diesjährigen Ausschüttung großer Beliebtheit. Die Aktionärinnen und Aktionäre

nutzten für rund 55 Prozent der dividendenberechtigten Anteilsscheine die

Möglichkeit, die Dividende in Form von Aktien zu erhalten. Damit stärkt die

UmweltBank ihre Eigenmittel um rund 3,9 Millionen Euro. Bei einem

Bezugsverhältnis von 49:1 gibt die Bank über 342.000 neue Aktien aus.

Die Aktiendividende war bereits in der Vergangenheit sehr populär. Mit 55

Prozent erreichte die Annahmequote in diesem Jahr sogar einen neuen Rekordwert.

"Wir freuen uns sehr über das Vertrauen unserer Aktionärinnen und Aktionäre.

Durch die Aktiendividende stärken wir unsere Kapitalbasis und unterstützen so

das weitere Wachstum der UmweltBank", kommentiert Jürgen Koppmann, Sprecher des

Vorstands. Auch die Aktionärinnen und Aktionäre profitieren von der

unkomplizierten Wiederanlage ihrer Dividendenansprüche. Mit 11,27 Euro lag der

Bezugspreis rund 10,6 % unter dem volumengewichteten Durchschnittskurs der

während der Bezugsfrist auf Xetra gehandelten UmweltBank-Aktien.

Die 342.356 neuen Aktien werden bis zum Jahresende in die Depots der

Aktionärinnen und Aktionäre eingebucht. Die Aktienzahl erhöht sich damit auf

insgesamt 30.976.675 Inhaberstückaktien. Die Auszahlung der Bardividende

erfolgte am 2. Dezember 2020.

Weiterführende Informationen

http://www.umweltbank.de/aktie

Über die UmweltBank AG

Die UmweltBank ist eine unabhängige Privatbank im Eigentum von über 14.000

Aktionärinnen und Aktionären. Seit mehr als 20 Jahren verbindet sie Finanzen mit

ökologischer und sozialer Verantwortung. Dem Umweltschutz hat sie sich nicht nur

mit ihrem Namen, sondern auch in ihrer Satzung verpflichtet. Bei keiner anderen

Bank können Anlegerinnen und Anleger ihr Geld so konsequent umweltfreundlich

arbeiten lassen. Deutschlands grünste Bank hat bereits über 23.500

Umweltprojekte mit zinsgünstigen Förderdarlehen finanziert.

Entlastung der Natur und finanzieller Erfolg sind bei der UmweltBank

gleichberechtigte Ziele. Deshalb veröffentlicht sie ihre Ergebnisse regelmäßig

in einem integrierten Nachhaltigkeits- und Geschäftsbericht. Seinen Erfolg misst

das Unternehmen nicht nur an wirtschaftlichen Kennzahlen, sondern auch an den

CO2-Emissionen, die durch die Finanzierung innovativer Umweltprojekte eingespart

werden.

Die UmweltBank-Aktie wird im Marktsegment m:access der Börse München gehandelt.

Die aktuelle Kursentwicklung ist unter http://www.umweltbank.de/aktie abrufbar.

Pressekontakt:

Oliver Patzsch

Pressesprecher

Manager Investor Relations

UmweltBank AG

Marketing & PR

Laufertorgraben 6

90489 Nürnberg

Tel: 0911 / 53 08 - 1305

E-Mail: mailto:oliver.patzsch@umweltbank.de

Internet: http://www.umweltbank.de

Blog: http://www.bankundumwelt.de

Newsletter: http://www.umweltbank.de/newsletter

Eingetragen beim Amtsgericht Nürnberg HR B 12.678

Vorstand: Goran Basic, Jürgen Koppmann

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr. Michael Kemmer

Vorsitzender des Umweltrates: Prof. Dr. Harald Bolsinger

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/16424/4786486

OTS: UmweltBank AG

ISIN: DE0005570808