Zahl der Neuzulassungen wieder angestiegen

Bonn (ots) - Nach dem schwachen August ist die Zahl der Pkw-Neuzulassungen im

September um 8,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf knapp über 265 000

Einheiten angestiegen. Im bisherigen Jahresverlauf bleibt mit 2,04 Millionen Pkw

ein Minus von 25,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das zeigen die

aktuellen Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes.

Überdurchschnittliches Wachstum verzeichnen die E-Fahrzeuge. So wuchs die Anzahl

der rein batteriebetriebenen Elektrofahrzeuge um 260,3 Prozent, die

Hybrid-Fahrzeuge legten um 185,2 Prozent zu, darunter die Plug-in-Hybride sogar

um plus 463,5 Prozent. Der durchschnittliche CO2-Ausstoß der neu zugelassenen

Pkw verringerte sich laut dem KBA um 13,4 Prozent.

Das Geschäft mit Gebrauchtwagen entwickelte sich im September mit einem Zuwachs

von 12 Prozent (knapp über 664 000 Pkw) gegenüber dem Vorjahresmonat weiter

positiv. Mehr als 5,24 Millionen Besitzumschreibungen im bisherigen

Jahresverlauf stellen einen Rückstand von minus 4,2 Prozent gegenüber dem

Vorjahreszeitraum dar.

Pressekontakt:

Ulrich Köster, ZDK-Pressesprecher

Tel.: 0228/ 91 27 270

E-Mail: mailto:koester@kfzgewerbe.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7865/4725688

OTS: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe