• Vertrag mit Pacific Bora verlängert durch die nigerianische Agip Exploration Limited, eine Tochtergesellschaft von Eni
  • Total E&P Senegal hat Pacific Santa Ana unter Vertrag genommen
  • Chevron verlängert Vertrag mit Pacific Sharav im US-amerikanischen Golf von Mexiko
  • Ertragseffizienz von 99,8 % für das vierte Quartal und 97,8 % für das Gesamtjahr 2018
  • Leitungsgremium und Aktionäre von Pacific Drilling haben ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 15 Mio. USD genehmigt

Pacific Drilling S.A. (NYSE: PACD) (im Folgenden kurz „Pacific Drilling“ oder das „Unternehmen“) hat heute die Ergebnisse für das vierte Quartal 2018 bekannt gegeben.

Bernie Wolford, CEO von Pacific Drilling, merkte dazu Folgendes an: „Obwohl die Marktbedingungen nach wie vor schwierig sind, haben wir im Berichtsquartal eine außergewöhnliche operative Leistung mit einer Ertragseffizienz von 99,8 % erzielt. Das Team von Pacific Drilling wird von erstklassigen Kunden weiterhin für seine Fähigkeit anerkannt, branchenführende operative Leistungen zu erbringen. Die Tätigkeit der Pacific Bora in Nigeria wurde von der nigerianischen Agip Exploration Limited, einer Tochtergesellschaft von Eni, verlängert, die Tätigkeit der Pacific Sharav im US-amerikanischen Golf von Mexiko wurde von Chevron verlängert, und die Pacific Santa Ana sicherte sich einen neuen Auftrag mit Total E&P Senegal im Senegal. Obwohl die aktuellen Tageskurse nach wie vor herausfordernd sind, sehen wir eine Zunahme der Vertragsaktivitäten im Vergleich zu 2018. Wir konzentrieren uns weiterhin auf die Sicherung des zusätzlichen Auftragsbestands für unsere derzeit in Betrieb befindliche Flotte von drei Bohrinseln und gehen davon aus, dass wir bis zum Jahresende mehrere Möglichkeiten haben werden, eines unserer Smart-Stack-Bohrschiffe in Auftrag zu geben.“

Wolford fuhr fort: „Nach unserer Überwindung von Chapter 11 am 19. November hat unser Führungsteam den Schwerpunkt verstärkt auf Kostenkontrolle und G&A-Prozessoptimierung gelegt und gleichzeitig sichergestellt, dass wir weiterhin das Niveau an hochwertigen Bohrdienstleistungen erbringen, für die Pacific Drilling in unserer Branche anerkannt ist. Kostensenkungen aufgrund der vorgenommenen organisatorischen und prozessualen Änderungen werden die Vorteile unserer Rekapitalisierung erweitern und zu besseren Margen führen, wenn sich der Markt für Tiefseebohrdienstleistungen verbessert.“

Erläuterung zu Betriebs und Finanzergebnissen im vierten Quartal 2018

Im vierten Quartal 2018 beliefen sich die Einnahmen aus Auftragsbohrungen auf 59,6 Mio. USD, darunter 2,9 Mio. USD für die Amortisation abgegrenzter Umsätze. Das steht im Vergleich zu einem Betriebseinkommen aus Auftragsbohrungen im dritten Quartal 2018 in Höhe von 56,7 Mio. USD, einschließlich Rechnungsabgrenzungsposten von 5,3 Mio. USD. Der Umsatzanstieg resultierte im Wesentlichen aus dem Vertragsbeginn für die Pacific Bora mit der nigerianischen Agip Exploration Limited, einer Tochtergesellschaft von Eni.

Die Betriebsausgaben beliefen sich im vierten Quartal 2018 auf 44,8 Mio. USD gegenüber 44,2 Mio. USD im dritten Quartal 2018.

Die Vertriebsgemeinkosten für das vierte Quartal betrugen 13,8 Mio. USD, was im Vergleich zu 10,9 Mio. USD aus dem dritten Quartal 2018 steht. Der Anstieg der Vertriebsgemeinkosten ist teilweise auf Abfindungskosten für zwei ehemalige Mitglieder der Geschäftsleitung zurückzuführen.

Nach dem Austritt aus dem Konkurs am 19. November 2018 („Wirksamkeitsdatum des Plans“) haben wir die entsprechenden Leitlinien für die Bilanzierung und Finanzberichterstattung von Unternehmen, die aus einem Konkursverfahren hervorgegangen sind, das sogenannte „Fresh Start Accounting“, verabschiedet und angewendet. Im Rahmen des Fresh Start Accounting spiegelt unsere Bilanz zum Wirksamkeitsdatum des Plans alle unsere Vermögenswerte und Verbindlichkeiten zum beizulegenden Zeitwert wider. Wir bezeichnen das Unternehmen als „Nachfolger“ für Zeiträume nach dem 19. November 2018 und als „Vorgänger“ für Zeiträume vor dem 19. November 2018.

Der Nettoverlust für das vierte Quartal 2018 betrug 1,8 Mrd. USD, einschließlich 1744,9 Mio. USD für Reorganisationspositionen des Vorgängers, von denen –2514,1 Mio. USD im Zusammenhang mit Anpassungen des Fresh Start Accounting und 794,2 Mio. USD aus Gewinnen aus der Begleichung von kompromissbedürftigen Verbindlichkeiten resultierten.

Das bereinigte EBITDA(a) für das vierte Quartal 2018 betrug 3,3 Mio. USD, was im Vergleich zu 1,6 Mio. USD im dritten Quartal 2018 steht.

Fußnoten

 

(a)

 

EBITDA und bereinigtes EBITDA sind nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen. Eine Definition des EBITDA und des bereinigten EBITDA sowie eine Überleitung zum Reingewinn können Sie der dieser Mitteilung angefügten Tabelle entnehmen. Die Geschäftsleitung verwendet diese betriebliche Kennzahl, um Unternehmensergebnisse nachzuverfolgen, und sie ist der Meinung, dass diese Kennzahl insofern zusätzliche Informationen liefert, als die Auswirkungen unserer betrieblichen Leistungsfähigkeit sowie der anfallenden Betriebs- und Supportkosten im Hinblick auf das Erreichen unserer Ertragsziele dadurch hervorgehoben werden.

Prognose für 2019

Ein Zeitplan zur Prognose von Pacific Drilling für 2019 zum 11. März 2019 ist im Unterabschnitt „Quarterly and Annual Results“ des Abschnitts „Investor Relations“ auf unserer Website unter www.pacificdrilling.com verfügbar.

Telefonkonferenz

Pacific Drilling führt am Dienstag, 12. März 2019, um 10:00 Uhr Central Time (16:00 Uhr MEZ) eine Telefonkonferenz zur Erörterung der Finanzergebnisse des vierten Quartals und des Gesamtjahres 2018 durch. Um an der Telefonkonferenz vom 12. März teilzunehmen, wählen Sie bitte fünf bis zehn Minuten vor dem angesetzten Beginn die Rufnummer +1-800-479-1004 oder +1-720-543-0206 und geben Sie den Bestätigungscode 1768290 an. Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz ist ab dem nächsten Tag verfügbar und kann unter der Nummer +1-888-203-1112 innerhalb Nordamerikas oder +1-719-457-0820 von außerhalb Nordamerikas unter dem Bestätigungscode 1768290 abgerufen werden.

Über Pacific Drilling

Mit seinen erstklassigen Bohrschiffen und einem äußerst erfahrenen Team hat sich Pacific Drilling dem Ziel verpflichtet, zum in der Branche bevorzugten hochspezialisierten Tiefseebohrunternehmen zu werden. Die aus sieben Bohrschiffen bestehende Flotte von Pacific Drilling ist eine der jüngsten und technisch fortschrittlichsten Flotten der Welt. Die Firmensitze von Pacific Drilling befinden sich in Luxemburg und Houston. Weitere Informationen über Pacific Drilling sowie über unseren aktuellen Flottenbestand finden Sie auf unserer Website unter www.pacificdrilling.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen und Informationen stellen „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar und sind normalerweise an Begriffen wie „damit rechnen“, „der Ansicht sein“, „könnte“, „schätzen“, „erwarten“, „vorhersagen“, „beabsichtigen“, „unsere Fähigkeit“, „können“, „planen“, „potenziell“, „vorhersagen“, „projizieren“, „prognostiziert“, „sollte“, „dürfte“, „würde“ oder ähnlichen weiteren Begriffen zu erkennen, die in der Regel nicht historischer Natur sind. Die zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum der Mitteilung, und wir übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen nach dem Datum, an dem sie gemacht werden, öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Unsere zukunftsgerichteten Aussagen drücken unsere aktuellen Erwartungen oder Prognosen über mögliche zukünftige Ergebnisse oder Ereignisse aus, einschließlich der zukünftigen finanziellen und operativen Leistung und der Liquiditätssalden, Ertragseffizienzniveaus, Marktausblicke, Trendprognosen, zukünftiger Vertragsmöglichkeiten für Kunden, vertraglicher Tagespreise, unserer Geschäftsstrategien und -pläne oder Managementziele, geschätzter Dauer von Kundenverträgen, Rückstände, erwarteten Investitionen, prognostizierten Kosten und Einsparungen und der möglichen Auswirkungen unserer abgeschlossenen Chapter-11-Verfahren auf unsere zukünftigen Geschäfte und die Fähigkeit, unser Geschäft zu finanzieren.

Obwohl wir der Ansicht sind, dass die in unseren zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Annahmen und Erwartungen angemessen und in gutem Glauben gemacht wurden, stellen diese Aussagen keine Garantien dar, und die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich davon abweichen. Diese Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten und beruhen auf Beurteilungen und Annahmen, da diese Aussagen zum gegenwärtigen Zeitpunkt über zukünftige Ereignisse getroffen werden, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Tatsächliche Ereignisse und Ergebnisse weichen möglicherweise aufgrund einer Vielzahl möglicher Faktoren wesentlich von unseren erwarteten, vermuteten oder prognostizierten Aussagen ab, unter anderem, wenn erwähnte Risiken oder Unsicherheiten eintreten oder sich unsere zugrunde liegenden Annahmen als falsch erweisen.

Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von unseren Erwartungen abweichen, sind unter anderem: der globale Öl- und Gasmarkt und seine Auswirkungen auf die Nachfrage nach unseren Dienstleistungen; der Offshore-Bohrmarkt, einschließlich reduzierter Investitionsausgaben unserer Kunden; Veränderungen des weltweiten Öl- und Gasangebots und der Nachfrage; Verfügbarkeit von Bohrgeräten und Angebot und Nachfrage nach Bohrgeräten hoher Spezifikation und anderen Bohrgeräten, die mit unserer Flotte konkurrieren; Kosten im Zusammenhang mit dem Stapeln von Bohrgeräten; unsere Fähigkeit, günstige Bedingungen für neue Bohrverträge oder Verlängerungen einzugehen und auszuhandeln; unsere Fähigkeit, endgültige Verträge erfolgreich auszuhandeln und abzuschließen und andere übliche Bedingungen in Bezug auf Absichtserklärungen und Vergabeschreiben, die wir für unsere Bohrungen erhalten, zu erfüllen; unsere mögliche Annullierung, Neuverhandlung, Beendigung oder Aussetzung von Bohraufträgen aufgrund von mechanischen Schwierigkeiten, Leistungs- und Marktveränderungen oder anderen Gründen; unsere Fähigkeit, unsere Geschäftspläne auszuführen; die Auswirkungen unserer abgeschlossenen Chapter-11-Verfahren auf unsere zukünftige Geschäftstätigkeit; und die anderen Risikofaktoren, die in unserer Registrierungserklärung auf Formblatt F-1 beschrieben und auch auf Formblatt 6-K am 18. Dezember 2018 bei der SEC eingereicht wurden. Diese Dokumente sind auf unserer Website unter www.pacificdrilling.com oder auf der Website der SEC unter www.sec.gov verfügbar.

 

PACIFIC DRILLING S.A. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN

Zusammengefasste konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung

(in Tausend USD, mit Ausnahme von Angaben je Aktie) (ungeprüft)

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachfolger

Vorgänger

Nachfolger

Vorgänger

Zeitraum vom

Zeitraum vom

Drei

Drei

Zeitraum vom

Zeitraum vom

20. November

01. Oktober

Monate

Monate

20. November

01. Januar

Jahr

Jahr

bis

bis

Ende

Ende

bis

bis

Ende

Ende

31. Dezember

19. November

30. September

31. Dezember

31. Dezember

19. November

31. Dezember

31. Dezember

2018

2018

2018

2017

2018

2018

2017

2016

 

Erträge

Auftragsbohrungen

$

28.489

$

31.073

$

56.673

$

65.024

$

28.489

$

236.379

$

319.716

$

769.472

Kosten und Ausgaben

Betriebsaufwendungen

(19.744

)

(25.050

)

(44.234

)

(59.728

)

(19.744

)

(189.606

)

(244.089

)

(290.038

)

Vertriebsgemeinkosten

(4.245

)

(9.572

)

(10.947

)

(22.448

)

(4.245

)

(50.604

)

(87.134

)

(63.379

)

Wertminderung und Abschreibungen

 

(27.277

)

 

(38.187

)

 

(70.125

)

 

(69.894

)

 

(27.277

)

 

(248.302

)

 

(278.949

)

 

(275.901

)

 

(51.266

)

 

(72.809

)

 

(125.306

)

 

(152.070

)

 

(51.266

)

 

(488.512

)

 

(610.172

)

 

(629.318

)

Betriebliche Erträge/(Verluste)

(22.777

)

(41.736

)

(68.633

)

(87.046

)

(22.777

)

(252.133

)

(290.456

)

140.154

Sonstige Einnahmen/(Ausgaben)

Zinsaufwendungen

(10.904

)

(29.046

)

(45.446

)

(27.438

)

(10.904

)

(106.632

)

(178.983

)

(189.044

)

Abschreibung abgegrenzter Finanzierungskosten

(30.846

)

Gewinn aus Schuldentilgung

36.233

Sanierungsposten

(1.300

)

(1.743.556

)

(30.599

)

(6.474

)

(1.300

)

(1.799.664

)

(6.474

)

Zinsertrag

1.008

428

1.019

895

1.008

3.148

2.717

362

Erträge aus Anteilen an nicht konsolidierten Tochtergesellschaften

392

392

Aufwendungen an nicht konsolidierte Tochterunternehmen, netto

(1.198

)

(1.198

)

Sonstige Einnahmen/(Ausgaben)

 

526

 

 

350

 

 

(923

)

 

(899

)

 

526

 

 

(1.904

)

 

(8.261

)

 

(2.755

)

Verlust vor Steuern

(34.253

)

(1.813.560

)

(144.582

)

(120.962

)

(34.253

)

(2.157.185

)

(512.303

)

(15.050

)

(Aufwendungen für) / Gutschriften aus Ertragsteuer

 

6.769

 

 

3.261

 

 

(201

)

 

(8.770

)

 

6.769

 

 

2.308

 

 

(12.863

)

 

(22.107

)

Nettoverlust

$

(27.484

)

$

(1.810.299

)

$

(144.783

)

$

(129.732

)

$

(27.484

)

$

(2.154.877

)

$

(525.166

)

$

(37.157

)

 

Verlust je Stammaktie, unverwässert

$

(0,37

)

$

(84,72

)

$

(6,78

)

$

(6,08

)

$

(0,37

)

$

(100,89

)

$

(24,64

)

$

(1,76

)

Gewichtetes Mittel der Anzahl Stammaktien, unverwässert

 

75.010

 

 

21.368

 

 

21.368

 

 

21.338

 

 

75.010

 

 

21.359

 

 

21.315

 

 

21.167

 

Verlust je Stammaktie, verwässert

$

(0,37

)

$

(84,72

)

$

(6,78

)

$

(6,08

)

$

(0,37

)

$

(100,89

)

$

(24,64

)

$

(1,76

)

Gewichtetes Mittel der Anzahl Stammaktien, verwässert

 

75.010

 

 

21.368

 

 

21.368

 

 

21.338

 

 

75.010

 

 

21.359

 

 

21.315

 

 

21.167

 

 

PACIFIC DRILLING S.A. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN

Zusammengefasste konsolidierte Bilanz

(in Tausend) (ungeprüft)

 

 

 

 

 

 

Nachfolger

Vorgänger

31. Dezember

30. September

31. Dezember

2018

2018

2017

Aktiva:

Werte zu diesem Artikel

Name Aktuell Diff. Börse
Pacific Drilling 0,31 0,00 % Frankfurt
Anzeige
Alles ab 0 Euro pro Order. Dauerhaft.
Smartbroker

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Die Markets Inside Media GmbH hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen der Markets Inside Media GmbH und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion der Markets Inside Media GmbH an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen der Markets Inside Media GmbH und deren Mitarbeiter wieder. Ausführlicher Disclaimer

© 2020 boersennews.de

Daten und Kurse: SIX Financial Information SIX Financial Information

Zeitverzögerung der Kursdaten: Deutsche Börsen +15 Min. NASDAQ +15 Min. NYSE +20 Min. AMEX +20 Min. Dow Jones +15 Min. Alle Angaben ohne Gewähr.