LONDON (dpa-AFX) - Wegen einer Panne im britischen Corona-Testsystem sind Tausende Amazon -Beschäftigte in Großbritannien zunächst fälschlicherweise in Quarantäne geschickt worden. Knapp 4000 Mitarbeiter seien nach Routinetests über einen positives Ergebnis benachrichtigt und zur Selbstisolation aufgefordert worden, obwohl sie eigentlich negativ auf das Coronavirus getestet worden seien, bestätigte das britische Gesundheitsministerium auf Nachfrage am Dienstag. Zunächst hatte der "Guardian" über die Panne am Wochenende berichtet. Im Laufe des Tages sei der Fehler jedoch aufgefallen und alle Betroffenen benachrichtigt worden, hieß es vom Ministerium.

Das britische Test- und Nachverfolgungssystem - von der Regierung im vergangenen Jahr als "weltbestes" angekündigt - steht immer wieder in der Kritik. Zeitweise war es für Betroffene extrem schwierig, überhaupt an Tests zu kommen, außerdem haperte es an der Nachverfolgung und Benachrichtigung von Kontaktpersonen./swe/DP/fba