Bei Paypal hat sich in den vergangenen Tagen und Wochen einiges getan: Während das Unternehmen hunderte Stellen abbaut, soll das Engagement im Krypto- und Blockchain-Bereich in Zukunft deutlich erhöht werden. Die Auswirkungen auf den Aktienkurs halten sich jedoch in Grenzen.

Mitarbeiterverluste bei PayPal

In der Tech- und speziell der Fintech-Branche sind die fetten Jahre erst einmal vorbei. Der Online-Bezahldienst Paypal ist da keine Ausnahme. Nachdem die Corona-Pandemie für eine Sonderkonjunktur gesorgt und den Aktienkurs in nie dagewesene Höhen getrieben hat, machte sich in den vergangenen Monaten die Erkenntnis breit, dass die Bäume auch hier nicht in den Himmel wachsen.

Das Management versucht, mit einer Anpassung der Wachstumsstrategie und Kostensenkungen gegenzusteuern. Zumindest häufen sich bei Paypal, genau wie bei anderen Fintech-Unternehmen dieser Tage, die Stellenstreichungen.

Laut Medienberichten hat sich das Unternehmen zuletzt auch in Irland von mehr als 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getrennt. Massenentlassungen plane das Management laut Insiderberichten aber nicht. Stattdessen wolle man in anderen Bereichen auch weiterhin Personal einstellen.

Krypto-Geschäft soll kräftig wachsen

Ein Bereich, der wohl auch gemessen an der Personalstärke wachsen dürfte, sind die Aktivitäten rund um Kryptowährungen. Beim Weltwirtschaftsforum in Davos hat Vizepräsident Richard Nash nämlich angekündigt, dass Paypal das Engagement in diesem Bereich weiter ausbauen will. Konkret sprach er dabei unter anderem von der Integration diverser weiterer Krypto- und Blockchain-Angebote sowie sogenannter Zentralbank-Coins (CBDCs).

Schon länger ist außerdem bekannt, dass der Online-Bezahldienst die Entwicklung eines eigenen Stablecoins erwägt. Bereits seit längerem können Nutzer in den USA und Großbritannien mit der Paypal-App Bitcoin kaufen und bei registrierten Händlern auf der Payment-Plattform zum Bezahlen nutzen. Das macht Paypal natürlich nicht zu einem Krypto-Pure-Player, eröffnet aber zusätzliche Wachstumschancen in einem spannenden Marktsegment.

Die PayPal Aktie

Um 25.05.2022 rutschte die PayPal-Aktie um 0,4 Prozent auf 72,44 Euro ab.

PayPal Aktie

In den vergangenen 52 Wochen lag der Höchstwert des Papiers bei 264,45 Euro. Dieser Kurs wurde am 27.07.2021 erreicht. Damit befindet sich das 52-Wochen-Hoch 72,61 Prozent über dem aktuellen Kurs der PayPal-Aktie. Am 12.05.2022 verringerte sich der Aktienkurs auf bis zu 70,42 Euro und markierte damit das derzeitige 52-Wochen-Tief. Damit siedelt sich das 52-Wochen-Tief 2,87 Prozent unter dem aktuellen Aktienkurs an.

Am 27.04.2022 hat PayPal in der Finanzkonferenz die Quartalszahlen zum jüngsten Jahresviertel – Abschlussdatum 31.03.2022 – vorgestellt. Es stand ein EPS von 0,88 USD je Aktie in den Büchern. Ein Jahr zuvor hatte bei PayPal noch ein Gewinn pro Aktie von 1,22 USD in den Büchern gestanden. Das vergangene Quartal hat PayPal mit einem Umsatz von insgesamt 6.483,00 USD abgeschlossen. Demnach hat das Unternehmen den Umsatz im Vergleich zum Vorjahresviertel, in dem 6.033,00 USD erwirtschaftet worden waren, um 7,46 Prozent gesteigert

/PG