Der online Bezahldienst PayPal erweitert die Palette der Bezahlmöglichkeiten. Mit der Funktion “Später-Bezahlen” sowie einer flexibleren Ratenzahlung adaptiert das Unternehmen Kernfunktionen des Zahlungsanbieters Klarna. Außerdem macht eBay ernst und verbietet Verkäufern die PayPal-Nutzung.

“Später-Bezahlen” wie bei Klarna

Der schwedische Zahlungsanbieter Klarna ist einer der großen Konkurrenten von PayPal. Besonders die Möglichkeit des “Später-Bezahlens” ist beliebt. Nun will PayPal diese Funktion ebenfalls einführen. Laut dpa kündigte das Unternehmen am Dienstag an, dass man Einkäufe künftig auch erst nach 30 Tagen bezahlen kann. Für Händler soll es die Möglichkeit geben, dass sie ihren Kunden diese Option direkt anbieten und ein spezieller Button dafür angezeigt wird. Die Option solle in den nächsten Wochen und Monaten eingeführt werden.

Raten-Zahlung wird flexibler

Auch beim Thema Ratenzahlung will das US-amerikanische Unternehmen seinem Konkurrenten Klarna nicht länger nachstehen. Zwar führte PayPal das Ratenmodell bereits vor zwei Jahren ein, allerdings nur innerhalb eines 12-monatigen Zeitraums. In Zukunft soll eine Finanzierung über 3, 6 und 24 Monate ebenso möglich sein, so dpa. 

eBay-Verkäufer sollen kein PayPal nutzen

Schon länger will die Online-Plattform eBay ihre Nutzer dazu bringen, über das eigene Zahlungssystem anstatt über PayPal zu bezahlen. Das Zahlungssystem des Unternehmens heißt Adyen und agiert im Hintergrund als Zahlungsabwickler, so Golem. 

Schon ab Ende Juni soll es für Privatverkäufer verpflichtet sein, Zahlungen über den von eBay genutzten Zahlungsanbieter zu tätigen. Die Käufer können allerdings weiterhin mit PayPal bezahlen. Ebenso könne man weiterhin mit Google Pay, Apple Pay sowie Kreditkarten und Lastschrift bezahlen.

PayPal-Aktie

Für die PayPal-Aktie geht es nach einem Tief Mitte Mai bei deutlich unter 200 Euro wieder nach oben. Ihr aktueller Wert beträgt rund 211 Euro. Das Jahreshoch erreichte die Aktie im Februar bei 255,28 Euro. 

Die Nutzer*innen im BörsenNews-Forum sehen in der PayPal-Aktie weiterhin ein langfristiges und lukratives Geschäft: “paypal… eine der aktien bei der ich immerhin schon fast 3 jahre dabei bin