Die Aktie von Peloton Interactive (WKN: A2PR0M) korrigierte am Mittwoch dieser Woche ordentlich. Mit den Anteilsscheinen ging es zum Zeitpunkt, während ich diese Zeilen verfasse, um ca. 12,15 % bergab. Mit einem Aktienkurs von 70,28 Euro (05.05.2021, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) liegen die Anteilsscheine inzwischen deutlich unter dem Allzeithoch von 140 Euro.

Das ist natürlich eine bemerkenswerte Performance. Sollten Foolishe Investoren jetzt mit Panik bei der Aktie von Peloton Interactive agieren? Das ist womöglich eine schwierige Frage. Schauen wir heute daher darauf, was wir wissen sollten. Sowie, welche Tragweite die derzeitigen Meldungen haben.

Peloton Interactive: Der Grund für die Panik

Der Abverkauf der Aktie von Peloton Interactive ist zugegebenermaßen ein wenig panisch. Der Grund hierfür könnte auch Anlass zur Besorgnis geben. Das Management des Unternehmens hat sich nämlich nun doch dazu gezwungen gesehen, einen Rückruf der Tretmühle Thread und Thread+ zu veranlassen.

Das wiederum erfolgt auf die bekannte Warnung der US-amerikanischen Verbraucherschutzbehörde CPSC, die aufgrund eines tödlichen Unfalls mit einem Kind vor der Benutzung gewarnt hat. Peloton Interactive rät Verbrauchern, die Modelle nicht mehr zu benutzen. Eine volle Rückerstattung oder anderweitige qualifizierte Abhilfe sei der Anspruch, um das Problem zu lösen.

Das Management von Peloton Interactive spricht von einem Fehler im Umgang mit der Warnung der besagten Verbraucherschutzbehörde. Einsicht könnte der erste Weg zur Besserung sein. Wobei Foolishe Investoren natürlich die Tragweite berücksichtigen sollten. Ein Rückruf in einer solchen Größenordnung ist zunächst nicht zu unterschätzen.

Was jetzt …?

Grundsätzlich ist die Ausgangslage prekär. Allerdings bleibt meine persönliche Einschätzung, dass ein sachgerechter Gebrauch eines Sportgeräts niemals ganz ohne Risiko ist. Das betrifft die Thread-Modelle, aber auch Heimtrainer anderer Anbieter. Trotzdem: Der Rückruf steht im Raum.

Es bleibt spannend, inwiefern das Momentum gegen Peloton Interactive schlägt. Viele Verbraucher könnten jetzt möglicherweise in Anbetracht der auslaufenden COVID-19-Pandemie auch die Chance nutzen, sich von ihren Heimtrainern zu trennen. Ein mögliches Szenario, das aber auch nur theoretisch ist.

Bislang wissen Investoren und Analysten rund um den Globus natürlich kaum mehr. Fools bleiben am Ball und wir sowieso. Peloton Interactive dürfte jedenfalls in den nächsten Tagen in den Schlagzeilen bleiben.

Der Artikel Peloton Interactive-Aktie: (K)Eine Panik …?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Peloton Interactive.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen