Das Fondsmanagement des aktienlastigen Mischfonds hat strategische Umschichtungen im Portfolio vorgenommen und nennt Gründe für diverse Aktivitäten.

„Unser Mantra war es immer, darauf hinzuweisen und auch zu zeigen, dass man gerade in Krisenzeiten einen kühlen Kopf bewahren muss“, so das Fondsmanagement des PI Vermögensbildungsfonds (ISIN: DE000A1J3AM3) im vergangenen Monat bezüglich Kriegsausbruchs in der Ukraine. Die Kapitalmarktexperten heben Stabilität als wichtigen Faktor hervor. Zudem verweisen sie auf die Dringlichkeit, umso mehr die richtigen Entscheidungen zu treffen und Chancen, die sich in Krisenzeiten ergeben, zu nutzen. Von Investitionen in Rüstungskonzerne sieht man aber weiterhin konsequent ab. Das Fondsmanagement nennt für die weitere Ausrichtung drei strategische Bausteine. In den vergangenen Wochen gab es wieder Bewegung im Portfolio.



Den vollständigen Artikel lesen ...

Quelle: Fondsdiscount.de