Unsere drei heutigen Protagonisten Plug Power, Ballard Power und Nel ASA zeigten bis zuletzt veritable Erholungsbewegungen.

Mit dem Erreichen von Widerständen sind diese Vorstöße jedoch erst einmal zum Stehen gekommen. Im Falle von Ballard Power ist bereits ein deutlicher Rücksetzer auszumachen. Hat das große Zittern begonnen? Bleiben wir zunächst bei Plug Power.

Plug Power – Aktie hängt fest

Plug Power (WKN: A1JA81  ISIN: US72919P2020  Ticker-Symbol: PLUN) vollzog in den letzten Wochen eine dynamische Erholungsbewegung. Der Ausbruch über die 40 US-Dollar war diesbezüglich ein weiterer Meilenstein.

Plug Power

Mit Erreichen der untergeordneten Widerstandszone von 44 / 45 US-Dollar kam die Bewegung jedoch ins Stocken. Erste Gewinnmitnahmen führten Plug Power noch einmal auf 40 US-Dollar zurück. Im Großen und Ganzen konnte die Aktie diese Unterstützung bislang jedoch verteidigen. Aus charttechnischer Sicht wäre es eminent wichtig, wenn dieses Plug Power auch weiterhin gelingen würde. Sollte es darunter gehen, würde die nächste wichtige Unterstützung bei 35 US-Dollar auf die Aktie warten. Ganz ähnlich sieht gegenwärtig die Lage bei der Aktie des norwegischen Mitbewerbers Nel ASA aus.

Nel ASA – Befreiungsschlag blieb zunächst aus

Mit großer Vehemenz lief die Aktie des norwegischen Wasserstoffkonzerns Nel ASA (WKN: A0B733  ISIN: NO0010081235  Ticker-Symbol: D7G) den zentralen Widerstandsbereich 2,0 / 2,12 Euro an.

Nel ASA

Ein erfolgreicher Ausbruch wäre einem Befreiungsschlag gleichgekommen. Doch dieser blieb zunächst aus. Nel ASA versagten im entscheidenden Moment die Kräfte. Aktuell ist eine Rückzugsbewegung auf die wichtige Unterstützung von 1,80 Euro auszumachen. Ein Bruch dieser Unterstützung könnte aus charttechnischer Sicht fatale Folgen haben und gleichzeitig noch einmal die ehemalige Handelsspanne 1,57 / 1,50 Euro bis 1,20 Euro (orange dargestellt) in den Fokus des Handelsgeschehens rücken.

Ballard Power – Hat das große Zittern begonnen?

Einen deutlichen Rücksetzer muss hingegen Ballard Power (WKN: A0RENB  ISIN: CA0585861085  Ticker-Symbol: PO0) in diesen Tagen verkraften.

Ballard Power

Der Ausbruchsversuch über die wichtige Widerstandszone 18,2 US-Dollar / 20,0 US-Dollar lief vielversprechend an. Ein Ausbruch hätte Ballard Power womöglich den Weg in Richtung 22 / 23 US-Dollar geebnet. Doch letztendlich verpasste es Ballard Power, diese Hürde zu überwinden. Gewinnmitnahmen zwangen die Aktie bereits unter die wichtigen Unterstützungen von 17,3 US-Dollar und 16,6 US-Dollar. Um den Schaden in Grenzen zu halten, sollte es für Ballard Power im besten Fall nicht mehr unter die 15,0 US-Dollar gehen. Sollte es dennoch hierzu kommen, ist Obacht geboten.

Andere Leser interessierten sich auch für:

BioNTech und Moderna auf Erholungskurs. Wie weit kann das gehen? Valneva spannend.

Plug Power-Aktie stark gefragt: Was steckt dahinter?

Standard Lithium: Das ist die Antwort!

Trendaktien: Aktientrend auf Börsennews 


Anzeige-


Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.