Wenn die Formel 1 am Wochenende startet, rast Plug Power mit über die Piste – zumindest das Logo. Doch die Partnerschaft mit Renault wird vermutlich nicht nur die Bekanntheit des Brennstoffzellen-Herstellers wachsen lassen. 

Plug Power auf der Überholspur

Bereits seit Januar ist der Wunsch zwischen Plug Power und Renault bekannt, eine Partnerschaft einzugehen. Nun ist es offiziell: Wenn am Wochenende die Formel 1 startet, wird das Alpine F1 Team (früher Renault F1) mit den Plug Powers Logos auf den Wagen davon rasen. 

Mehr als “nur” Werbung

Hinter den Logos auf den Rennwagen und der Kleidung des Formel 1 Teams steckt mehr als die Steigerung der internationalen Bekanntheit. Plug Power und Renault wollen noch im zweiten Quartal 2021 ein Joint Venture in Frankreich gründen.

Beide Unternehmen sollen mit gleicher Beteiligung involviert sein. Alpine CEO Laurent Rossi verkündet in einer Pressemitteilung, dass man sich über die Partnerschaft mit Plug Power sowohl im Motorsport als auch bei Straßenfahrzeugen freue um nachhaltige Technologien zu entwickeln.

Joint Venture mit Renault

Plug Power und Renault wollen gemeinsam an einem Wasserstoffantrieb für leichte Nutzfahrzeuge wie beispielsweise Vans arbeiten. Durch Corona erlebte der Markt auch im Bereich der Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen einen Rückgang, in Zukunft scheint dieser Sektor allerdings vielversprechend.

Frankreich, die Heimat des Automobilherstellers Renault, ist innerhalb Europas außerdem einer der stärksten Absatzmärkte für leichte Nutzfahrzeuge.

Renault als vielversprechender Partner

Der französische Automobilhersteller gehört zu den größten Europas. Hinzu kommt, dass sie bereits mit Wasserstoff als Antriebsmittel arbeiten. Man könnte auf die bisherigen Antriebs-Kombinationen aus Brennstoffzelle und Batterie aufbauen und gemeinsam mit Plug Power ganz auf Wasserstoff-Lösungen setzen.

Plug Power-Aktie

Während einem Hoch, das von Mitte Januar bis Anfang Februar anhielt, lag der Wert der Plug Power-Aktie bei mehr als 76 Euro. Seitdem befand sich der Kurs mit wenigen Ausnahmen auf Talfahrt und liegt aktuell bei weniger als 28 Euro. Mehr zu den Hintergründen des letzten Absturzes lesen sie hier.

Die derzeit schwache Performance der Aktie sorgt für geteilte Meinungen im Börsennews-Forum. Während manche den Glauben in Wasserstoff-Aktien allgemein verlieren, sind andere von einer baldigen Erholung überzeugt. So schreibt beispielsweise Joker12345: “Glaube wir sehen die 24€ wieder wenn das so weiter geht. Die Luft bei Wasserstoff *scheint raus zu sein wurde zu hoch gehypt”. Aber viele sehen es auch genau wie Aldundi – als Chance: “Nachkaufen wenn möglich halten und sich später freuen :)”.

Das Alpine F1 Team

Bis 2020 war das Renault-Team bereits am Namen zu erkennen als “Renault DP World F1 Team”. Das Motorsport-Team hat seinen Sitz in Großbritannien. Seit 2016 nimmt das Team von Renault an der Formel 1- Weltmeisterschaft teil.

Dieses Jahr starten der ehemalige Doppelweltmeister Fernando Alonso aus Spanien und der Franzose Esteban Ocon in den Wagen mit Plug Power Logo.