LONDON (dpa-AFX) - Auch Kinos, Museen und Galerien dürfen Medienberichten zufolge ab 4. Juli in England wieder öffnen. Voraussetzung seien aber bestimmte Sicherheitsvorkehrungen Vorabbuchungen von Tickets und Besucher-Wege nur in eine Richtung in den Kultureinrichtungen, berichtete am Dienstag unter anderem die Zeitung "The Guardian".

Premierminister Boris Johnson wollte am frühen Nachmittag weitere Lockerungen der Kontaktbeschränkungen in England ankündigen. Dazu soll auch eine Reduzierung des bisherigen Mindestabstands von zwei Metern und die Öffnung von Restaurants, Pubs und Hotels in England gehören. Jeder Landesteil in Großbritannien legt seine eigenen Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus fest.

Kritiker, darunter Ärzte und Gewerkschaften, halten die Lockerungen für verfrüht. Denn Großbritannien ist das am schwersten von der Pandemie betroffene Land in Europa. Der Regierung wird vorgeworfen, zu spät und falsch auf den Ausbruch reagiert zu haben. Bei mehr als 53 000 Todesfällen wurde die Lungenkrankheit Covid-19 als Ursache festgestellt. Es wird von einer hohen Dunkelziffer ausgegangen./si/DP/jha