AACHEN (dpa-AFX) - "Aachener Nachrichten" zum Streit um Rundfunkbeitrag:

"Der Kampfbegriff "Rotfunk" hat mittlerweile ausgedient. Inzwischen wird von einem "rot-grün versifften" Rundfunk schwadroniert. Am penetrantesten von der AfD. Aber auch auf dem rechten Flügel der CDU wird - manchmal zum Ärger selbst eigener Parteifreunde - mit derart platten Parolen Politik gemacht. Zum Beispiel vom geschassten sachsen-anhaltinischen Innenminister Holger Stahlknecht. Offen spricht der Christdemokrat von intellektuellen Moralaposteln, die angeblich vom "Volk" abgehoben bei den Öffentlich-Rechtlichen das Sagen hätten und strikt auf politische Korrektheit achten würden."/ra/DP/nas