MAINZ (dpa-AFX) - Die "Allgemeine Zeitung" zum Inzidenzwert:

"Die monatelange Fixierung auf diese Zahl auch in der öffentlichen Diskussion hat aber dazu geführt, dass schon bei einem minimalen Anstieg von 5,8 auf 6,2 Alarmstimmung im Land herrscht. Während andere Länder, die mit einer Art Ampelsystem arbeiten, mit teils viel höheren Inzidenzwerten umgehen. Ganz wichtig: Das heißt nicht, dass nun alles gelockert werden soll wie im Negativbeispiel Großbritannien. Gerade bei Großveranstaltungen und Aktivitäten drinnen muss genau hingeschaut werden. Hierfür braucht es nach wie vor strengere Auflagen und im Zweifel auch Kontrollen. Und grundsätzlich bleiben Hygieneregeln und Masketragen - je nach Situation - wichtige Instrumente. Daran halten sich die vernünftigen Bürger, und das sind zum Glück noch die meisten, übrigens auch ohne Blick auf den Inzidenzwert."/yyzz/DP/men