MAINZ (dpa-AFX) - "Allgemeine Zeitung" zur nuklearen Abschreckung:

"Alle Bemühungen, Atomwaffen zu ächten, sind mit Putins Krieg krachend gescheitert. Dabei waren sie allerdings nie wirklich ernst zu nehmen. Zwar hat mit Barack Obama sogar ein US-Präsident von der atomwaffenfreien Welt gesprochen - aber er hat doch gleichzeitig sein eigenes Arsenal modernisiert. Und alle entsprechenden Initiativen im Rahmen der UNO sind leider das geblieben, was sie von Anfang an waren: romantische Ideen nuklearer Habenichtse. Wer die Bombe hat, gilt immer noch als unangreifbar. Wer nicht zur Abschreckung auf sie zurückgreifen kann, ist im Zweifel ausgeliefert. Auch das führt Putins Krieg vor Augen."/yyzz/DP/nas