AUGSBURG (dpa-AFX) - "Augsburger Allgemeine" zu Rolle der FDP in der Corona-Politik:

"Die FDP hat sich trotz des Unbehagens in Reihen von SPD und Grünen durchgesetzt. Sie geht damit ins Risiko, denn ab sofort wird der Erfolg oder Misserfolg im Kampf gegen die Pandemie vor allem mit ihr verbunden. Man kann darüber streiten, ob angesichts hoher Infektionszahlen jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um die Freiheitskarte auszuspielen. Denn Corona ist ja nicht vorbei, nur weil wir keine Lust mehr darauf haben. Doch zur Wahrheit gehört auch: Die Situation in den Kliniken scheint aktuell beherrschbar und viele Menschen haben längst eingepreist, dass das Virus ohnehin jeden irgendwann erwischt. Nur: Geht die Sache schief, werden sie trotzdem die FDP dafür verantwortlich machen."/zz/DP/ngu