FREIBURG (dpa-AFX) - "Badische Zeitung" zu der neu eingeführten 2G-plus-Regel:

"Nun erreicht die Testpflicht auch die, welche ihr bisher entgangen sind. Also die Geimpften und Genesenen, die große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger. (...) Wer eine Veranstaltung oder einen Weihnachtsmarkt besuchen will, braucht auch als Geimpfter oder Genesener (2G) einen Test (das ist das "plus"). Und der muss bescheinigt sein. So wird das neue Testregime ein wenig lästig werden, aber keine wirkliche Einschränkung mit sich bringen. Wird es aber wirken? Mittlerweile ist klar, dass sich auch Geimpfte und Genesene mit dem Coronavirus anstecken und es weitergeben können, wenn auch in geringerem Maß. Die 2G-plus-Regel soll verhindern, dass aktuell Infizierte auf andere Menschen treffen. Ob das genügt, um die Kurve der Infektionszahlen abzuflachen, muss sich in den kommenden Wochen zeigen. Die neue Regel ist der letzte Versuch, einen Lockdown abzuwenden. Geht er fehl, wird nichts anderes übrigbleiben."/yyzz/DP/he