BADEN-BADEN (dpa-AFX) - "Badisches Tagblatt" (Baden-Baden) zu Korruption/Europarat:

Der Europarat verlangt, bis 2022 aufzulisten, wie die Empfehlungen umgesetzt werden. Doch man nimmt lieber in Kauf, beim nächsten Evaluationsbericht wieder eine Rüge einzuhandeln, die dann wiederum schnell vergessen wird. Bis dahin darf in den Ministerien ein- und ausgehen, wer will, und wir können nur erahnen, wer die Gesetze schreibt. Bis dahin können Politiker weiter nach ihrem Ausscheiden fast reibungslos in Spitzenämter bei Verbänden wechseln. Deutschland hat ein Korruptionsproblem und zuckt mit den Achseln. Wie wäre es, die Empfehlungen des Europarats zur Abwechslung mal ernst zu nehmen, wie man das auch von anderen Ländern gerne verlangt?/yyzz/DP/mis