BADEN-BADEN (dpa-AFX) - "Badisches Tagblatt" (Baden-Baden) zu Wahl in Serbien

Die Parlamentswahl in Serbien hat gezeigt, wie weit entfernt das Balkanland derzeit von Europa ist. Seit 2015 verhandelt die EU mit Belgrad über einen Beitritt, doch Fortschritte gibt es kaum zu vermelden. Die Opposition in Belgrad wendet sich enttäuscht von der EU ab, hat das Gefühl, von Brüssel links liegen gelassen worden zu sein. Und im ungelösten Konflikt mit dem Kosovo versucht nun ausgerechnet Washington zu vermitteln - und brüskiert damit die EU, die als einflussloser Nobody daneben steht. Keine Frage: Eines Tages sollte Serbien Slowenien und Kroatien in die EU folgen. Aber dafür braucht es zwei: Ein Serbien, das sich ernsthaft bemüht, sich europäischen Standards anzunähern. Und eine Union, die glaubwürdiges Interesse daran vermittelt. Sonst werden Dritte in die Bresche springen. Moskau und Peking stehen schon bereit./be/DP/mis