BERLIN (dpa-AFX) - "Berliner Morgenpost" zu Impfen durch Hausärzte:

"Es führt kein Weg daran vorbei, auch jene Strukturen einzubeziehen, die sowieso in der Fläche die Gesundheitsversorgung inklusive Grippe- und sonstiger Impfungen sichern. Das sind die mehr als 6000 Arztpraxen in der Stadt. Es wird alles komplizierter und kleinteiliger. Es gibt jedoch keine Alternative zum Impfen in den Praxen, wenn wir die Pandemie in absehbarer Zeit überwinden wollen. Spätestens ab April soll die Industrie so weit sein, dass Impfstoff-Knappheit kein Problem mehr ist. Erst dann folgt der wahre Test für die Impfstrategie und die Management-Kapazitäten des Landes Berlin."/ra/DP/he