BERLIN (dpa-AFX) - Die "Berliner Morgenpost" zum Klimaschutz:

"Irgendwie sind ja alle für Klimaschutz. Aber wenn es zusätzlich kostet, dann ist es mit der Begeisterung nicht so weit her. Einen solchen Konflikt gibt es auch an Berlins Technischer Universität (TU). Die TU hat sich dem Klimaschutz verschrieben, will ihren Campus CO2-neutral machen und sich in der Forschung verstärkt dem Klimawandel und dessen Folgen widmen. Dumm nur, dass die dortigen Neubauten nicht so recht zu diesen hehren Absichten passen. Die Wissenschaftler beklagen, sie hätten es mit "08/15"-Gebäuden zu tun, die im wahren Leben energetisch viel schlechter abschneiden als auf dem Papier. Für die TU ist es eine vertane Chance, beim Zukunftsthema Energieeffizienz in Büro- und Forschungsgebäuden zu zeigen, wie es gehen könnte."/yyzz/DP/men