BERLIN (dpa-AFX) - "Berliner Morgenpost" zu Wahlchaos:

"Mit jedem Tag werden neue Vorfälle rund um den Superwahltag in Berlin öffentlich. Panne reiht sich an Panne. Berlin hat sich mit dem Wahlchaos einmal mehr bundesweit blamiert. Und natürlich das Urteil über das chaotische Berlin bestätigt, denkt man nur an den Bau des Flughafens BER. Das Lachen über solche Pannen ist den Berlinern schon lange vergangen. Denn wenn während der Corona-Krise rund 250.000 Fälle in den Bürgerämtern auflaufen, wenn man als Berliner drei Monate lang keinen Termin im Bürgeramt zur Verlängerung des Personalausweises machen kann, wenn es dann heißt, man könne auch mit abgelaufenem, also ungültigem Personalausweis an den Wahlen teilnehmen, dann zeigt das das immense Problem. In elementaren Bereichen, in der Verwaltung oder jetzt auch bei den Wahlen, funktioniert Berlin nicht. Es ist ein Drama."/yyzz/DP/he