BERLIN (dpa-AFX) - Die "Berliner Morgenpost" zum Tourismus:

"Die Inzidenzen sinken, die Temperaturen steigen - dennoch ist in diesem Jahr (noch) nicht die Zeit für gänzlich unbeschwerte Sommerferien. Reisende werden sich weiter an die Coronaregeln halten müssen. Doch die Rückkehr des Tourismus ist nicht nur für die Seele wichtig, sie ist auch ein Hoffnungsschimmer für gebeutelte Branchen. Nur wenige Wirtschaftszweige haben derart unter Corona gelitten wie die Gastronomie, Tourismus und Kultur. Viele Arbeitnehmer in der Branche können nun wieder hoffen. Nicht zuletzt für die Hauptstadt selbst sind das gleich mehrere Schritte auf dem Weg zu dem Leben, wie wir es vor Corona kannten: Berlin war schon immer ein Magnet für Gäste aus dem In- und Ausland. Nur wenn man daran anknüpfen kann, kommt die Wirtschaft nach der Krise wieder auf die Beine."/yyzz/DP/men