BERLIN (dpa-AFX) - Berliner Zeitung" zum Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler:

"Auf dem Feld der Digitalisierung hängen wir meilenweit zurück. Überall. An der Bürokratie merkt man es nur am meisten. Der Bund der Steuerzahler hat das zu Recht gegeißelt. Denn auch so ein kleines Ding wie der elektronische Impfnachweis verursacht millionenfache Mehrkosten. 60 Millionen Impfdosen sind bereits verabreicht gewesen, als er eingeführt wurde. Ärzte und Apotheker erhielten aber bis zu 18 Euro pro Zertifikat. Das summiert sich. Es mussten Briefe verschickt werden. Die wahren Kosten sind also noch viel höher. Das alles wäre uns erspart geblieben, wenn wir eine elektronische Patientenakte hätten, die den Impfpass enthält, wie vor vielen Jahren beschlossen. Der Vorwurf, die Digitalisierung zu verschlafen, trifft allerdings nicht nur die Politik. Wenn es um Amtliches geht, wehren sich nur allzu viele. Sie haben kein Problem damit, Google ihre Daten anzuvertrauen, aber dem Staat trauen sie nicht. Das müsste sich ändern."/yyzz/DP/he