OELDE (dpa-AFX) - "Die Glocke" zum Rücktrittsgesuch von Kardinal Marx:

"Dieses Signal sendet nicht irgendwer, sondern einer der einflussreichsten Würdenträger der Kirche in Deutschland. Marx stand von 2014 bis März 2020 der Deutschen Bischofskonferenz vor. Sein Wort hat Gewicht. Und seine Botschaft ist eindeutig: Der Reformprozess des synodalen Wegs, bei dem es etwa um die Rolle der Frau in Diensten der Kirche, um die Ehelosigkeit des Priesters (Zölibat) und die Sexualmoral geht, muss fortgesetzt werden. Damit positioniert sich Marx klar gegenüber beharrenden Kräften wie dem Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki."/yyzz/DP/men