OELDE (dpa-AFX) - "Schwäbische Zeitung' zu Corona/Politik:

"Dass ein EU-Impfpass schon zum Sommer eingeführt wird, scheint angesichts der oft zähen EU-Prozesse sehr optimistisch kalkuliert. Selbst wenn es gelänge: Innereuropäische Reisen von einer Corona-Impfung abhängig zu machen, wäre problematisch. Noch immer ist nicht gesichert, dass durch jeden Impfstoff die Weitergabe des Coronavirus verhindert wird - auch wenn erste Studien gute Ergebnisse zeigen. Wie lange der Impfschutz anhält, ist ebenfalls unklar - erst recht nicht mit Blick darauf, dass das Virus weiter mutieren wird. Zudem wird es noch mindestens bis zum Herbst dauern, bis jeder überhaupt die Chance hatte, sich impfen zu lassen. Der Frust derer, die zuhause bleiben müssten, wäre groß, der Grundsatz der Gleichbehandlung ausgehebelt."/yyzz/DP/he