BERLIN (dpa-AFX) - "Die Welt" (Berlin) zur Corona-Entscheidung Bayerns:

Berlin als Stadtstaat und als nahezu kompletter Hotspot ist mindestens genauso gefordert, endlich der Lage offen und ehrlich ins Auge zu blicken. Noch mehr gefordert sind alle Datenschützer mitsamt der Bundespolitik. Die Software, die Warn-Apps, die ganze digitale Infrastruktur muss jetzt endlich dem Kampf gegen das Virus dienen und nicht den Maßstäben einer gefühlten "Diktatur". Kontaktverfolgung und Datenschutz nach deutscher Art passen nicht zusammen. Diese Art der dauernd bremsenden Ängstlichkeit ist gemeingefährlich. Das Corona-Virus hat nicht die Stasi oder Gestapo im Schlepptau. Ohne harte Maßnahmen geht es nicht, und politische Tänzelei macht alles nur noch schlimmer./yyzz/DP/mis