BERLIN (dpa-AFX) - 'Die Welt' zu Ausrichtung der CDU nach Parteitag

Die CDU kann den nostalgischen Degrowth-Konservatismus gerne den Grünen überlassen und den ideenlosen Sozialkonservatismus der SPD und der Linken. Der von Paul Ziemiak und seinem Team fehlerfrei inszenierte Digitalparteitag, aber auch die Breite der Partei von Röttgen bis Merz haben aufscheinen lassen, was eine Union sein könnte, wenn sie sich auf progressive Inspirations- und Dialogformen einlässt. Armin Laschet steht jetzt an einer gigantischen Klippe der Zeitgeschichte. Er hat einen Herkulesjob vor sich. Aber wenn er Geschichte schreiben will, muss er sich darum beneiden. Die Uhr tickt. Dieses Superwahljahr stellt die Weichen. Und wenn man ehrlich ist und die Alternative einer grün-rot-roten Verbotskoalition sieht, geht es um alles oder nichts.

Den vollständigen Kommentar lesen Sie unter: welt.de/meinung/al/DP/zb