BERLIN (dpa-AFX) - "Die Welt" zu einer möglichen Impfschwemme in Deutschland:

"Umso wichtiger ist es nun, die ganze Impfaktion rasch neu zu denken. Denn Priorität kann am möglichen Beginn einer dritten, diesmal mutationsgetriebenen Infektionswelle im Zweifel nicht die Priorisierung haben - sondern nur die volle Ausschöpfung des Impfpotenzials. Unter den real leider existierenden Bedingungen muss gelten: besser ungeordnet, dafür aber schnell, als geordnet im gefährlichen Zeitlupentempo. Niemand hat etwas von einem Vakzinfläschchen, das in der Theorie an die Richtigen ginge, in der Praxis aber im Kühlregal vor sich hin gammelt. Deshalb brauchen wir jetzt eine tabufreie Debatte."/al/DP/men