HAMBURG (dpa-AFX) - "Die Zeit" zu Frauenquote:

"Es ist wahrscheinlich kein Zufall, dass die zentrale Strategie des Frauennetzwerks geprägt ist von Schlüsselbegriffen moderner Unternehmensführung: Team- und Sachorientierung. Diese Kompetenzen sind auch deshalb gut, weil sie Schluss machen mit der unternehmerischen Selbstverheldung, die Schaukämpfe ernsthaft als Arbeitszeit anrechnet und 16-Stunden-Arbeitstage als unhinterfragte Norm akzeptiert. Die Quote dürfte den Großkonzernen also nicht nur Frauen bringen - sondern auch eine veränderte Arbeitskultur, die Präsenz und Effizienz besser auseinanderzuhalten weiß. Das wird ausstrahlen, von der Spitze weiter nach unten. Bis sich sogar die letzten Hochburgen des Patriarchats auf ihre Befreiung einstellen können."/yyzz/DP/nas