HOF (dpa-AFX) - "Frankenpost" zu Bayreuther Festspiele trotz Pandemie:

"Es macht fassungslos, wie Initiatoren einer hoch subventionierten Kultureinrichtung zur Tagesordnung übergehen. Ohne das Risiko eingehen zu müssen, die Wette auf sinkende Inzidenzwerte zu verlieren, fahren die durch den Steuerzahler abgesicherten Festspiele ihren Apparat hoch. Der Bund trägt als Stiftungsmitglied der Festspiele die unsolidarische Entscheidung für deren Stattfinden offenbar mit. Einen Beschluss, der den sozialen Frieden gefährdet: Deutlicher kann man "denen da unten" nicht klar machen, was man von ihnen hält."/be/DP/he