HOF (dpa-AFX) - "Frankenpost" zu neuen Corona-Regeln:

"Alles andere, was nun für besonders stark betroffene Gebiete verabredet wurde, liegt in vertretbarem Rahmen: Frühzeitigere Beschränkungen, einheitliche Strafen bei Missachtung der Maskenpflicht, Sperrstunden in der Gastronomie, nächtliches Verkaufsverbot von Alkoholika, Begrenzung der Teilnehmer bei Familienfeiern, raumgreifendere Maskenpflicht, ja sogar im Notfall örtlich klar definierte strengere Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum. Das alles zeigt in der Regel Wirkung und trifft weitgehend auf zeitlich begrenzte Akzeptanz. Es geht jetzt darum, die zweite Welle einzudämmen. Ihre Wege müssen nachvollziehbar und eine hohe Kontrolldichte muss gewährleistet bleiben - um gesundheitliche und wirtschaftliche Rückschläge abzufedern. Dafür lohnt sich jedes nachvollziehbare Opfer."/be/DP/he