FRANKFURT (dpa-AFX) - Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zur Asylpolitik:

"(...) Mit Blick auf das abgebrannte Flüchtlingslager in Moria sagte der CSU-Vorsitzende (...), es sei eine "Christenpflicht", zu helfen. Dass Deutschland und Frankreich bei der Aufnahme von Menschen aus Moria "vorangehen", sei gut. "Am besten", so sagte Söder, wäre eine große europäische Lösung. (...) Wenn der gesellschaftliche Frieden also als hohes Gut akzeptiert ist, dann kann der Umgang mit den Menschen aus Moria nur das Ergebnis vorsichtiger politischer Abwägung sein. Es steht außer Frage, dass geholfen werden muss. Alle oder die meisten nach Deutschland zu holen wäre hinsichtlich der Zahl kein Problem. Das Signal wäre gleichwohl falsch. Es könnte nicht nur einen Pull-Effekt haben. Vor allem würden sich diejenigen Länder Europas, die bei einer gemeinsamen Asylpolitik nicht mitmachen wollen, bestätigt fühlen."/be/DP/fba