FRANKFURT (dpa-AFX) - Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zur Impfreihenfolge:

"Wichtig sind nun Flexibilität, Augenmaß und Durchsetzungskraft. Ein starres Festhalten an überholten Formalien wäre auch im "Normalbetrieb" ein Ärgernis. Die Impfreihenfolge war und ist grundsätzlich sinnvoll - und Ausweis unseres Menschenbildes. Es darf aber nicht sein, dass Impfstoff wegen logistischer Mängel verfällt oder weil gerade niemand aus der vorgesehenen Gruppe zur Verfügung steht. Das Recht des Stärkeren darf nie gelten - aber jeder Geimpfte ist besser als keiner. Die Möglichkeit eines begründeten Abweichens von einer empfohlenen Reihenfolge ist keine Willkür, erhöht die Impfquote und stärkt das Vertrauen in die Leistungsfähigkeit des Gemeinwesens. Augenmaß, aber auch Entschiedenheit sind bei den angekündigten und weiter geforderten Öffnungen unerlässlich."/al/DP/men