FULDA (dpa-AFX) - "Fuldaer Zeitung" zu Spahn/Schnelltests:

"Vertrauen ist ein ebenso kostbares wie zerbrechliches Gut. In der Politik ist Vertrauen aber eine wichtige, vielleicht sogar die wichtigste Währung. Zumal, wenn schwierige Entscheidungen zu treffen sind und deren Erfolg auf die Unterstützung von weiten Teilen der Bevölkerung angewiesen ist. Mit der Nachricht, ab 1. März seien in Deutschland flächendeckend kostenlose Corona-Schnelltests verfügbar, hat Spahn Hoffnungen genährt. Zum Beispiel, dass Antigen-Tests in Apotheken oder Arztpraxen ein weiterer kleiner Schritt auf dem Weg zu einer Normalisierung des Alltags sein können, wenn schon die "Massenimpfungen" nur im Kleckermodus vorankommen. Wenn aber der Bundesgesundheitsminister während einer unverändert beispiellosen Pandemie, in der die Nerven vieler Menschen nach elf Monaten ohnehin blank liegen, zurückrudern muss, dann ist der entstehende Vertrauensverlust weitaus gravierender als die Verzögerung an sich."/be/DP/he