DÜSSELDORF (dpa-AFX) - "Handelsblatt" zu Corona-Maßnahmen:

"Natürlich geht es nicht darum, alle Maßnahmen sofort fallen zu lassen. Dies wäre nicht nur für die jüngere Bevölkerung ein unkalkulierbares Risiko, die ungeschützt dem Virus ausgesetzt wäre, weil für sie noch kein Impfstoff zugelassen ist. (.) Ein Anfang wäre allerdings eine Antwort auf die Frage, nach welchen Kriterien die Bevölkerung wieder ein Leben ohne Einschränkungen führen kann. Als Zielmarke steht eine Impfquote von deutlich über 80 Prozent im Raum. Aber wann kann sie erreicht werden? Und was, wenn das so schnell nicht gelingt, worauf das abflauende Impftempo hindeutet? Was, wenn die Appelle und Einschränkungen wie die 2-G- und 3-G-Regel nicht ziehen? Ist ein Freiheitstag dann Utopie - oder sollen andere Zielvorgaben her? Beispielsweise, dass alle Menschen ein Impfangebot hatten? All diese Fragen fehlen auf der Agenda."/DP/jha