DÜSSELDORF (dpa-AFX) - "Handelsblatt" zu Montgomery-Äußerungen/Corona-Urteile:

"Was aber gar nicht geht, ist Richter als "kleine Richterlein" zu diffamieren. Das zeugt von einem fragwürdigen Verständnis von Gewaltenteilung und erinnert im Duktus an die Sprache, mit der auch die AfD unsere demokratischen Grundwerte attackiert. Zugleich erweist Montgomery der Impfkampagne und dem gesamten Corona-Krisenmanagement einen Bärendienst. Denn er bestärkt Coronaleugner und andere Skeptiker in ihrem falschen Glauben, der Rechtsstaat sei während der Pandemie ausgehöhlt, wenn gar nicht aufgelöst worden. Bei allem Einsatz, Elan und Eifer für die Impfkampagne dürfen gewisse Grenzen nicht überschritten werden. Montgomery hat genau dies getan. Zum Glück kommt es in einem Rechtsstaat auf Richter an - und nicht auf Verbandsfunktionäre."/yyzz/DP/he